Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Volkszählung wird zur Farce: Keiner schert sich ums Ergebnis

Wolfsburg Volkszählung wird zur Farce: Keiner schert sich ums Ergebnis

Die umstrittene Volkszählung von 2011 wird offenbar zur Farce. Allein in Niedersachsen wollen an die 50 Kommunen gegen die Ergebnisse klagen, auch die Wolfsburger Verwaltung glaubt dem Zensus kein Wort: Die ermittelten 1700 Einwohner weniger tauchen in keiner Statistik auf.

Voriger Artikel
Rabenberg: Golf Variant geklaut
Nächster Artikel
Drei Jahre Haft für Dealer

Zensus 2011: Wolfsburg hat 1700 Einwohner weniger – schreibt aber die alten Zahlen fort.

Quelle: Foto: Archiv

123.806 Einwohner vermeldete Wolfsburg zum Stichtag 31. Dezember 2013 stolz - und schrieb damit die eigenen Erhebungen der letzten Jahre unbeirrt weiter. Dabei hatte der Zensus der VW-Stadt schon vor knapp einem Jahr 1700 Bürger weniger bescheinigt. Doch das spielt im Rathaus keine Rolle, wie die Fachverwaltung auf WAZ-Anfrage mitteilen ließ: „Wir sind davon überzeugt, dass unsere Zahl aus dem Meldewesen der Realität am Nächsten kommt.“

Knapp eine halbe Milliarde Euro kostete der Zensus 2011, Auskunfts-unwilligen Bürgern wurden auch in Wolfsburg Bußgelder angedroht, doch um die Ergebnisse schert sich offenbar niemand mehr. Ganz so sei es zwar nicht, versichert der städtische Kommunikationschef Dennis Weilmann: „Aber vieles von den Ergebnissen können wir nicht nachvollziehen.“ Man befinde sich mit dem Landesamt für Statistik im Gespräch und warte bis April auf Antwort. Weilmann: „Wenn wir die Ergebnisse dann nachvollziehen können, arbeiten wir sie gerne in unsere Statistik ein.“

Dass sich Wolfsburg im anderen Fall einer Klage von rund 50 Kommunen anschließt, erscheint fraglich. Vielen Städten gehen durch den Einwohnerschwund Millionen Euro an Landeszuweisungen flöten. Wolfsburg verlor zwar auch - aber deutlich weniger als der Durchschnitt. Im Städtevergleich könnte Wolfsburg so zum lachenden Dritten werden...

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016