Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Volksbank spendet 1500 Tonnen an Knete
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Volksbank spendet 1500 Tonnen an Knete
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.10.2016
Förderung des Nachwuchses: Mehr als 270 Kindergartenkinder aus der Region Wolfsburg können sich über neue ökologische Knetmasse von der Volksbank BraWo freuen. Quelle: Foto: Roland Hermstein
Anzeige

Möglich machte dies die Kundenaktion „TutGutKredit“. Für jeden abgeschlossenen Kredit hatte die Bank im Vorfeld ökologische Knete im Wert von 30 Euro gespendet. So kamen insgesamt 1,5 Tonnen der farbigen Masse zusammen.

„Das Kneten ist wichtig für die Förderung der Feinmotorik schon bei den Jüngsten“, sagte Erzieherin Ilona Pohl aus der AWO-Kita Am Gutshof, die mit zehn Kindern zur Übergabe gekommen war. Die fand in einem großen Zelt auf dem Volksbank-Gelände statt. „Ich freue mich schon auf das Kneten“, sagte der fünfjährige Anton Lübbert aus der St. Petrus-Kita in Vorsfelde. „Mit der Zeit beginnen die Kinder, mit der Knete richtig zu bauen“, so Erzieherin Insa Ubben.

„Mit dieser Aktion fördern die Region auf eine sehr direkte Art, schließlich sind Kinder unserer Zukunft“, begründete Direktionsleiterin Claudia Kayser das Engagement der Volksbank BraWo. Insgesamt kam eine Spendensumme von 18.270 Euro bei der Aktion zusammen. „Es ist schön, dass etwas Gutes für die Kinder rausspringt“, sagte Vater Marius Diener.

joe

Rund 3500 Tonnen Holz, Stahl und Glas werden zurzeit im Allerpark verbaut: Noch bis 10. Oktober läuft der Aufbau der Hallen für die Internationale Zuliefererbörse (IZB) auf Hochtouren. Optisches Highlight: Der neu gestaltete repräsentative Haupteingang mit einer zehn Meter hohen, zweigeteilten Eingangshalle und einem Doppel-Stand.

28.09.2016

Wolfsburg. Wolfsburg hat eine neue Kultur-Veranstaltungsstätte: Das Bistro La Votla der E-Tankstelle an der Braunschweiger Straße. „Wir wollen Kulturschaffenden aus der Region eine Plattform bieten und den Wolfsburgern eine neue Abendlocation“, sagt Veranstalter Felix Walzog.

28.09.2016

Wolfsburg. Im digitalen Zeitalter fotografiert kaum noch jemand mit einer analogen Kamera. Jakob Kähler tut es aber - und zwar mit großer Leidenschaft und voller Überzeugung. Einige seiner Bilder sind jetzt im Automuseum zu sehen. Gestern Abend war die Eröffnung seiner Ausstellung „Take a second look“.

28.09.2016
Anzeige