Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Viele Zeugen hörten Knall im Hasselbachtal
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Viele Zeugen hörten Knall im Hasselbachtal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:04 07.08.2018
Suche im Hasselbachtal: Beamte in Aktion. Quelle: Tim Schulze
Steimker Berg

Noch ist nicht klar, ob es im Hasselbachtal am Samstagabend wirklich ein Verbrechen gegeben hat. Aber: Bei der groß angelegten Suchaktion nach einem offenbar dramatischen Beziehungsstreit und nach einem Zeugenaufruf der Polizei bestätigten viele, dass sie gegen 21.30 Uhr einen lauten Knall am Steimker Berg gehört hätten. Möglicherweise doch ein Schuss? Die Ermittlungen laufen weiter.

Die Polizei sucht gezielt nach drei Personen

„Das Knall-Geräusch ließ sich bisher nicht erklären“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Jetzt sucht die Polizei gezielt nach drei Personen, die mehr Klarheit schaffen könnten: Beobachtet wurden ein Pärchen, das zwischen 21.30 und 22 Uhr auf einer Parkbank an dem Spielplatz nahe des Birkenwegs saß, und ein Spaziergänger, der sich ebenfalls in diesem Zeitraum in dem Bereich aufgehalten haben soll.

„Wir möchten aufklären, was passiert ist“

Bisher konnten die Beamten nichts Hilfreiches entdecken. „Aber so lange es neue Hinweise und Ansätze gibt, ermittelt das Fachkommissariat weiter“, sagt Claus, der betont: „Wir möchten aufklären, was passiert ist.“ Ob es überhaupt eine Straftat gegeben hat, ist unklar. Anlass für den Einsatz war der Anruf von zwei Passanten, die am Samstag einen heftigen Streit und den besagten Knall gehört, aber nichts gesehen hatten. Möglicherweise spielte sich die dramatische Szene in einem Waldstück ab, so dass die streitenden Personen durch Bäume verdeckt waren.

Hubschrauber mit Wärmebildkameras im Einsatz

In der Nacht zu Sonntag und im weiteren Verlauf des Tages suchten Hundeführer, Hubschrauberbesatzungen mit Wärmebildkameras und Beamte, die aus der gesamten Region zusammengezogen wurden, nach einem Opfer oder Spuren. Hinweise werden weiterhin unter 05361/46460 entgegen genommen.

Von Andrea Müller-Kudelka

Das war eine besondere Begrüßung bei der VW Services Group nach dem Urlaub: Vertreter von Geschäftsführung und Betriebsrat packten bei der Essensausgabe mit an.

07.08.2018

Einen räuberischen Diebstahl verhandelte am Montag das Schöffengericht am Amtsgericht. Als ein Ladendetektiv den Angeklagten stellte, kam es zu körperlicher Gewalt. Die Darstellungen des Vorfalls gingen allerdings auseinander.

06.08.2018

Die A 2 bleibt weiter ein Brennpunkt – auch zum Leidwesen der Autofahrer aus Wolfsburg. Bei zwei Unfällen am Montag gegen 8.40 Uhr zwischen Wolfsburg und Peine wurden vier Menschen verletzt – einer lebensgefährlich. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Hannover knapp vier Stunden gesperrt werden.

06.08.2018