Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Viele Fahrgäste waren sauer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Viele Fahrgäste waren sauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.10.2014
Er fand‘s gut: Joel Hannemann erkundete den menschenleeren Bahnhof, machte Fotos und filmte. Quelle: Photowerk (gg)
Anzeige

Viele Wolfsburger nahmen lieber gleich das Auto und tauschten das Bahnticket um. „Mit dem Auto komme ich auf jeden Fall dort an, wo ich hin will“, meinte Frederike Lang.

Andy Renner war mutig, er kam mit dem Zug aus Berlin nach Wolfsburg, um einen Freund zu besuchen. „Der Zug hatte zwar eine Stunde Verspätung, aber das ging noch.“

Auch Herta Peternek hatte Glück, ihr Zug nach Hannover fuhr. Trotzdem war die Wolfsburgerin ziemlich sauer: „Ich habe kein Verständnis für den Streik - zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage und dann noch am Wochenende, das ist frech!“

Genervt war auch Laura Westphal. Die Schülerin aus Mecklenburg-Vorpommern wollte am Samstag Verwandte in Wolfsburg besuchen. Doch ihr Zug fuhr nicht, deshalb brachten die Eltern sie mit dem Auto zum nächsten Bahnhof, an dem ein Zug in Richtung VW-Stadt fuhr. „Meine Eltern mussten deshalb ihre Pläne fürs Wochenende komplett ändern“, meinte die 17- Jährige. Für sie war es kein guter Start der Herbstferien.

Richtig Spaß hatte hingegen Joel Hannemann: Der Elfjährige ist Bahn- und Bahnhof-Fan und nutzte den Streik, um in aller Ruhe Fotos und Videos aufzunehmen. „Einen leeren Bahnhof - das hat man auch nicht jeden Tag.“

Die Twirlys fahren zur Weltmeisterschaft! Beim Deutschland-Cup der Kinder im Jazz- und Modern Dance in Großostheim wurden die jungen Tänzerinnen des VfL Wolfsburg in der Kategorie „Small Group“ Turnierzweite und qualifizierten sich damit für die WM im polnischen Mikolajki.

22.10.2014

Es war ein kleiner Schritt in die richtige Richtung: Fast 200 Teilnehmer versammelten sich am Samstag auf dem Hollerplatz zum Schweigekreis, um gegen den IS-Terror in Syrien und im Irak zu protestieren. „Wir hätten uns aber noch ein paar mehr Teilnehmer gewünscht“, sagte Mitorganisator Dimitri Tukuser von der Liberalen Jüdischen Gemeinde.

22.10.2014

Die Movimentos Akademie in der Autostadt beginnt. Am Samstag war das erste Casting für die Tanzklasse und die neu eingerichtete Meisterklasse. Vier Gruppen stellten sich der Jury – alle hatten Lampenfieber.

19.10.2014
Anzeige