Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Viel mehr Einbrüche im ersten Halbjahr!

Wolfsburg Viel mehr Einbrüche im ersten Halbjahr!

Einbrecher sind in Wolfsburger weiterhin sehr aktiv. Beängstigend: Im ersten Halbjahr nahm die Zahl der Einbrüche dramatisch zu!

Voriger Artikel
Seat Cordoba gestohlen: Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Neue Burg: Modernisierung der Häuser abgeschlossen

Wohnungen, Häuser und Läden: Die Einbrecher schlugen im ersten Halbjahr überall in Wolfsburg zu.

Quelle: Archiv

„In Wolfsburg ist die Zahl der Wohnungs- und Geschäftseinbrüche zwischen Januar und Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund 50 Prozent gestiegen“, erklärte Polizeisprecher Rainer Raschke auf WAZ-Anfrage.

Damit setzt sich der Negativ-Trend aus dem Winter 2012 fort. Exakte Zahlen veröffentlicht die Polizei erst Anfang 2014 in ihrer offiziellen Kriminalstatistik.

Fallersleben und Hattorf sind offenbar Ortsteile, die bei Einbrechern sehr gefragt waren, ebenso wie viele Läden und Einrichtungen. Die Täter kommen zumeist aus dem Ausland und oft aus Osteuropa. Polizeisprecher Raschke: „Das liegt auch an der guten Verkehrsanbindung über die A39.“ Vor allem auf Bargeld, Handys und Laptops haben es die Einbrecher abgesehen. Raschke: „Sie nehmen alles mit, was sich schnell zu Geld machen lässt.“

Erfreulich: Seit der Festnahme zweier Litauer (19/32) im Februar in Ehmen (WAZ berichtete) ist die Zahl der Einbrüche etwas zurückgegangen - auf das Konto des Duos geht offenbar eine ganze Einbruchsserie. „Den beiden Männern werden derzeit allein 30 Taten zugeordnet“, so Raschke. Allerdings: Beweisen ließen sich nur zwei Taten. Der 19-Jährige wurde zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt, die Anklage gegen den 32-Jährigen wurde fallengelassen.

  • Für Wolfsburg bleibt zu hoffen, dass sich die Lage bis Jahresende entspannt. 2012 hatte es im Stadtgebiet 163 Wohnungseinbrüche gegeben - eine Zunahme von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Aufklärungsquote lag bei zuletzt 15,3 Prozent.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände