Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Viel los beim Reit- und Fahrverein Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Viel los beim Reit- und Fahrverein Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 14.02.2016
Viel los beim Reit- und Fahrverein Wolfsburg: Auch der Landesschulreitertag findet dieses Jahr auf dem Gelände am Schloss statt. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Unter Zeitdruck werden sich die Vorstandsdamen um zweite Vorsitzende Susanne Göing vermutlich nicht setzen. Das große Jubiläum findet nämlich erst im Jahr 2024 statt.

So bleibt ausreichend Zeit, sich mit dem aktuellen Programm für die kommenden zehn Monate zu befassen, die unter dem Motto „Jahr der Jugend“ stehen. Mit Kostümspringen und Fachingsreiten - der närrischen Jahreszeit entsprechend - hat das Angebot bereits im Februar seinen Auftakt gefunden. Es folgen unter anderem die Eröffnung des Ponyclubs im März, Dressurtage im April, Flohmarkt und Tag der offenen Tür im Mai sowie der Landesschulreitertag mit Gästen von den Reit-AG‘s der Schulen im Juni.

Für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 15 Jahren veranstaltet der Reit- und Fahrverein vom 4. bis 8. Juli sowie vom 25. bis 29. Juli zwei Kinderferienreitcamps. Für Mitglieder betragen die Kosten inklusive Vollverpflegung 180 Euro, Nichtmitglieder werden separat versichert. Teilnehmerkosten daher 240 Euro. „Interessierte sollten sich jetzt anmelden“, weiß Geschäftsführerin Daniela Möller.

Weitere Veranstaltungen folgen: Jugenddressurcamp, Schulpferdecup und Vereinsmeisterschaften mit Freunden. Das Jahr wird abgerundet mit Weihnachtsmärchen und -feier sowie dem Weihnachtsreiten.

Neben den Veranstaltungen stehen diverse Gestaltungsmaßnahmen, Um- und Neubauten auf dem Programm. „Da brauchen wir die tatkräftige Mithilfe engagierter Helfer aus dem Verein“, sagt Pressesprecherin Svenja Schoenmakers. Aber man ist überzeugt, dass diese auch kommt.

bhe

Zur Bewältigung des Flüchtlingstroms geht Wolfsburg ganz neue Wege: Neben Hallen und Containern werden erstmals auch reguläre Mietwohnungen gebaut. Die ersten Standorte sind Mörse, Wendschott und die Kreuzheide. Insgesamt rechnet die Stadt dieses Jahr mit der Zuweisung von 3000 neuen Asylbewerbern.

12.02.2016

Das erste Welcome Center für ausländische Fachkräfte in Niedersachsen wurde gestern Morgen in Wolfsburg eröffnet. Es sitzt direkt über der Tourist Information im Hauptbahnhof. In zwei Wochen folgt das zweite Büro in Braunschweig.

11.02.2016

Am Donnerstagvormittag kam es auf der Heinrich-Nordhoff-Straße zu einem Zusammenstoß zwischen einer 35-jährigen Opelfahrerin und einem Streifenwagen der Wolfsburger Polizei. Die Beamten waren auf dem Weg zu einem Einsatzort und hatten Blaulicht und Martinshorn eingeschaltet. Die Opelfahrerin wurde leicht verletzt.

11.02.2016
Anzeige