Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL lädt ein: Pokémon-Jagd in der VW-Arena!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL lädt ein: Pokémon-Jagd in der VW-Arena!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.07.2016
Pokémons in der VW-Arena: Der VfL Wolfsburg lädt Fans des Spiels an mehreren Tagen zur Jagd ein. Quelle: Archiv
Anzeige

Es ist aber auch zum Verzweifeln. Einige vielleicht sogar ganz seltene Pokémons, die die Spieler des Smartphone-Spiels „Pokémon Go“ sammeln müssen, verstecken sich an unzugänglichen Orten. Und plötzlich führt einen das Handy zu den verschlossenen Toren der VW-Arena.

Die Pokémon-Führungen sollen diese Misere beenden. „Dabei können sich Besucher am Spielfeldrand, an den Trainerbänken, in der Heimkabine und an vielen sonst nicht öffentlichen Orten auf die Suche nach den seltenen Monstern begeben“, sagt VfL-Sprecherin Mirja Oppermann. Monster wie Nockchan, Schiggy und Nidoran sollen auf die Spieler warten.

Und: Die VW-Arena ist auch eine virtuelle Pokémon-Arena, in der Spieler ihre Figuren gegeneinander antreten lassen. So eine Kampfstätte gibt es nicht alle Tage: Die Teilnehmer der Führung können ihre Duelle auf den exklusiven Business-Plätzen austragen.

Die Plätze für die Pokémon-Führungen sind begrenzt - pro Tag können 30 Teilnehmer mitmachen. Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite www.vfl-wolfsburg.de, die Teilnahme kostet fünf Euro.

kn

Fallersleben. Nach der tödlichen Messerattacke im Asylbewerberheim in Fallersleben im Februar hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage wegen Totschlag gegen einen 24-jährigen Liberianer erhoben. Der Mann soll einen Asylbewerber aus Kamerun (33) in der Unterkunft in der Hafenstraße erstochen haben, Tatmotiv: Eifersucht.

20.07.2016

Wolfsburg. Temporeich, gefühlvoll und manchmal ganz leise: Beim Sommerfestival in der Autostadt zeigte die Losers Cirque Company am Mittwoch eine Choreographie, die neben hochkarätiger Akrobatik auch durch Sinnlichkeit bestach.

20.07.2016

Wolfsburg. Volkswagen hat in der ersten Jahreshälfte 2016 durch Mitarbeiterideen knapp 80 Millionen Euro eingespart, so viel wie nie zuvor in sechs Monaten. Bis zur Jahresmitte reichten Mitarbeiter in den deutschen VW-Werken 34.136 Verbesserungsideen ein.

20.07.2016
Anzeige