Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
VfL lädt Lokführer zu Heimspielen ein

VfL Wolfsburg VfL lädt Lokführer zu Heimspielen ein

In den vergangenen Wochen sind wieder ICE-Züge am Wolfsburger Bahnhof vorbeigerauscht – obwohl sie laut Fahrplan hätten halten müssen. Damit das nicht wieder vorkommt, hat sich Wofsburgs Fußball-Bundesligist jetzt eine lustige Aktion ausgedacht: Lokführer, die Wolfsburg nicht vergessen, werden zu VfL-Spielen eingeladen!

Voriger Artikel
Betrunkener Fahrer rammt zwei Opel
Nächster Artikel
Autoaufbrüche - Polizei warnt

Anhalten statt durchrasen: Zuletzt vergaßen ICE-Lokführer wieder den Stopp in Wolfsburg.

„Wer neunmal planmäßig in Wolfsburg hält, wird zu einem Bundesliga-Heimspiel in die Volkswagen Arena eingeladen. Dafür müssen die Lokführer nur ihre VfL-Bonuskarte ausfüllen“, erklärt VfL-Sprecher Gerd Voss mit einem Augenzwinkern.

Eine solche „Bonuskarte“ und ein zur Aktion passendes Werbebild hat der VfL auch produzieren lassen. „Wir überlegen noch“, so Voss, „diese Motive auch tatsächlich auf Plakaten zu verwenden“.

In der offiziellen VfL-Mitteilung zur Aktion heißt es: „In der Hoffnung, dass Felix Magath und seine Mannschaft die Volkswagen-Arena wieder zu einer nahezu uneinnehmbaren Festung machen, werden sich die Lokführer nach einem Stadionbesuch wie die vielen tausend anderen Fans gerne an die Stadt und ihren VfL erinnern – und zukünftig vielleicht auch mit den Zügen einen Stopp einlegen, bei denen es laut Fahrplan keinen Halt in Wolfsburg gibt…“

Ansonsten habe der VfL nur gute Erinnerungen an die Bahn, vor allem der Sonderzug mit Fans und Spielern beim Saisonfinale in Hoffenheim sei noch in bester Erinnerung. „Und dieser Zug hielt auch planmäßig in Wolfsburg…“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel