Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL gegen Schalke: Fußball-Idole beim Spiel der Traditionsteams
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL gegen Schalke: Fußball-Idole beim Spiel der Traditionsteams
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 04.06.2010
Traditionteams: Die Oldie-Auswahl des VfL kickt gegen Schalker Fußball-Legenden. Quelle: Archiv
Anzeige

Für die Traditionself des VfL werden unter anderem Roy Präger, Frank Plagge, Siggi Reich und Peter Kleeschätzky auflaufen. Bei den Oldies der „Königsblauen“ mischen Fußball-Idole wie Klaus Fichtel (mittlerweile 65 Jahre) oder Tomasz Waldoch mit.
Hintergrund: Volkswagen ist im Bundesligafußball nicht nur beim VfL Wolfsburg engagiert. Seit Ende 2007 besteht auch eine Partnerschaft mit den „Knappen“ aus Gelsenkirchen unter dem Titel „Volkswagen auf Schalke“. So fand etwa die Jahrestagung des Schalker Fan-Club-Verbandes in Wolfsburg statt.

Anlässlich des fußballerischen Leckerbissens am 26. Juni hat die Autostadt ein spezielles Angebot für alle Fans geschnürt. Im Paket sind enthalten sind der Besuch des Traditionsspiels am Mittag im VfL-Stadion, der Eintritt in die Autostadt und ein Gastronomie-Guthaben. Der „Schalke-Tag“ der Autostadt kostet neun Euro für Erwachsene und sieben Euro für Kinder, Jugendliche und Schüler.

htz

Die Schlinge um den Hals eines 34-jährigen Türken zieht sich zu. Der Arbeitslose, der einen Landsmann (43) nach Holland geschickt haben soll, um Kokain zu holen, ist gestern von dem Kurier schwer belastet worden. „Er war der Auftraggeber“, sagte der 43-Jährige dem Schöffengericht, vor dem der Türke seit Mai steht (WAZ berichtete).

04.06.2010

Mehr als 500 gläubige Katholiken nahmen gestern an der Fronleichnamsprozession in Wolfsburg teil. Nach der Messe in der St.-Christophorus-Kirche ging der Zug quer durch die Innenstadt und zurück zur Kirche. Der Bläserkreis der evangelischen Stadtkirchengemeinde begleitete die Prozession.

04.06.2010

Der Countdown läuft: Am morgigen Samstag steigt in der VW-Arena die größte Katastrophen-Übung, die Wolfsburg je erlebt hat. Nach dem Aufruf des VfL in der WAZ haben sich inzwischen rund 350 Statisten gemeldet, die in der Nordkurve die Zuschauer mimen wollen. „Das wird ein einzigartiges Erlebnis“, verspricht Thomas Franke, beim VfL Leiter für Organisation und Stadionbetrieb, den Akteuren.

03.06.2010
Anzeige