Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL-Spiel gegen 96: Noch weitere Böller-Opfer?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL-Spiel gegen 96: Noch weitere Böller-Opfer?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 28.01.2014
Detonation im Gäste-Fanblock: Die Polizei wertet die Videoaufnahmen aus. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Wie mehrfach berichtet, hatte ein 27-Jähriger aus Langenhagen im 96-Fanblock einen Sprengsatz gezündet; ein 39-jähriger Fliesenleger aus Ronnenberg (Region Hannover) wurde schwer verletzt, ihm platzte das Trommelfell. Nach Angaben seiner Lebensgefährtin wird der Mann aller Voraussicht nach bleibende Schäden davontragen.

Es glich wohl eher einer Sprengstoff-Explosion als einem „Böller“, was am Samstag im 96-Fanblock hochging. Ein Zeuge zur WAZ: „Es war ein wahnsinniger Knall. Ich dachte, die Tribüne stürzt ein.“ Im Gästeblock herrschte anschließend sekundenlange Schockstarre unter den Fans.

Der bereits ermittelte 27-Jährige wurde bisher nicht vernommen, laut Polizei war er bisher nicht durch Straftaten im Fußball-Umfeld aufgefallen. Noch gefahndet wird auch mit Hilfe der Video-Aufzeichnungen nach zwei Komplizen, Claus: „Wir arbeiten eng mit der Polizei in Hannover zusammen.“

Außer der Lebensgefährtin des 39-jährigen Opfers meldetet sich bisher niemand bei der Polizei – weder Zeugen noch weitere Opfer. Sie sollten sich mit der Polizei in Verbindung setzen, Telefon 05361/46460.

fra

Text wurde aktualisiert

Das Jahr 2013 hatte es für die Wolfsburger Feuerwehren mit rund 22.000 Einsätzen in sich (WAZ berichtete). Am Montag legte die Stadt die vollständige Einsatzstatistik vor: Vor allem zu Bränden, Hilfeleistungen und Rettungsfahrten rückten die Feuerwehrleute verstärkt aus.

30.01.2014

Wie geht‘s weiter mit der geplanten Strukturreform zwischen Wolfsburg und Helmstedt? Nach der geplatzten Fusion wurde Montag im Innenministerium über mögliche Eingemeindungen gesprochen, auch Braunschweig und Wolfenbüttel saßen mit am Tisch.

30.01.2014

Auf der Suche nach Glück waren gestern Abend die rund 150 Gäste der Lesung im Stadt-Café der Autostadt. Schauspielerin Anna Thalbach las aus dem Band „Rede über das Glück“ von Emilie du Châtelet.

30.01.2014
Anzeige