Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Spiel: Weiter hohes Sicherheitsaufkommen

Wolfsburg VfL-Spiel: Weiter hohes Sicherheitsaufkommen

Mit Maschinenpistolen bewaffnet sicherten auch diesmal wieder Polizisten das Heimspiel des VfL gegen Borussia Dortmund in der VW-Arena am Samstag. Diese verschärften Sicherheitsvorkehrungen nach den Terroranschlägen von Paris werden vermutlich noch die nächsten beiden Heimspiele andauern.

Voriger Artikel
Das Ende des ältesten Kleingartenvereins
Nächster Artikel
10.000 Besucher genossen „Advent im Schloss“

Erhöhtes Sicherheitsaufkommen: Auch beim Heimspiel des VfL gegen Dortmund sicherten Polizisten mit Maschinenpistolen die Arena.

Quelle: Roland Hermstein

Im neuen Jahr werde die Lage dann neu bewertet, sagte Polizei-Einsatzleiter Oliver Meyer.

Aus polizeilicher Sicht war es im Großen und Ganzen ein ruhiges Spiel: Die rund 5000 Dortmund-Fans reisten in erster Linie mit Bussen an. Der Polizei sei es vor und nach dem Spiel gelungen, Heim- und Gästefans weitestgehend voneinander fern zu halten.

Ein Dortmund-Fan hat auf dem Weg zur VW-Arena einen Polen-Böller gezündet, bei drei Fans fand die Polizei Drogen und es gab eine Sachbeschädigung an einem Auto sowie eine Schlägerei im Heim-Fanblock.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang