Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
VfL: Schläge und Pyros

Wolfsburg VfL: Schläge und Pyros

Vor dem Fußball-Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen war es am Samstag aus polizeilicher Sicht ruhig. Aber nach der 0:3-Pleite ihrer Mannschaft waren dann einige Gäste-Fans offensichtlich gereizt. Die Polizei verhinderte jedoch größere Ausschreitungen.

Voriger Artikel
Wirbel um tote Pilzsammlerinnen: Hätte man sie retten können?
Nächster Artikel
Reislingen: Hausbesitzerin schreit - Einbrecher flüchtet

Polizei an der Arena: „Ein ruhiger Einsatz.“

Quelle: Foto: Archiv

Nach dem Abpfiff in der Volkswagen-Arena hatten einige Werder-Fans die Nase voll: Es gab mindestens eine leichte Körperverletzung bei einer Prügelei sowie Widerstand und (außerhalb des Stadions) abgebrannte Pyrotechnik. Ernst hätte es auf der Berliner Brücke werden können. „Gäste-Fans wollten auf einige skandierende Wolfsburger losgehen“, berichtet ein Polizeisprecher. Doch die Einsatzkräfte verhinderten ein Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fan-Gruppen. Fazit am Abend: „Für ein Derby war es ein unproblematischer Einsatz“, so der Polizei-Sprecher.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Mit dem neuen ganzheitlichen Konzept „Salon Emotion“, welches auch in Kooperation mit L’Oréal entstand, schafft die Haarmanufaktur für seine Kunden eine ganz neue Wellnessoase. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr