Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL-Profis überraschen Kiosk-Betreiber
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL-Profis überraschen Kiosk-Betreiber
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:14 18.07.2018
Erst Unglaube, dann Freude: Holger Ballwanz (l.) gratulierte Giovanni Moschetto zur erzielten Einigung vor Gericht, Marcel Schäfer überreichte ihm ein personalisiertes VfL-Trikot – das der 83-Jährige sofort anzog. Quelle: Kevin Nobs
Stadtmitte

Runter vom Trainingsplatz und mal eben einen Menschen unglaublich glücklich machen: Das war am Montagmittag das Programm der VfL-Fußballprofis Robin Knoche und Maximilian Arnold. Sie überraschten Giovanni Moschetto an seiner grün-weißen Trinkhalle in der Innenstadt und teilten ihm mit, dass ihr Team ein Jahr lang die soeben gestiegene Pacht für ein Jahr bezahlt. Die einen brachen in Jubel aus, die anderen kämpften mit den Tränen.

Die grün-weiße Trinkhalle am Amtsgericht bleibt bis Ende 2019 bestehen, dafür steigt die Miete. Das ist das Ergebnis einer Güteverhandlung im Wolfsburger Amtsgericht. Außerdem zahlen die VfL-Fußballprofis dem Pächter Giovanni Moschetto (83) für ein Jahr lang seine Pacht.

Die heimliche Absprache hatte Sven Pieper, Mitinitiator der Fanproteste gegen die Kiosk-Räumung, am Vormittag mit dem VfL-Fanbeauftragten Holger Ballwanz getroffen. Ballwanz war zur Güteverhandlung ins Amtsgericht gekommen.

Giovanni Moschetto standen die Tränen in den Augen

Kurz nach 13 Uhr war es so weit. Giovanni Moschetto wollte mal fix zur Apotheke – seine Freunde und Kunden ließen ihn aber nicht gehen. Minuten später löste ein eintreffender VfL-Bulli das Rätsel. Sportdirektor Marcel Schäfer, Holger Ballwanz sowie die Profis Maximilian Arnold und Robin Knoche stiegen aus. Der 83-Jährige traute seinen Augen nicht.

Erst überreichte VfL-Ikone Schäfer dem verdutzten Senior ein Trikot. Rückenaufdruck: „2019 – Moschetto“! Mit Tränen in den Augen zog der Pächter das Geschenk über – passt.

Jubel und Applaus für die VfL-Spieler

Aber den großen Kracher hatte Abwehrspieler Knoche parat. „Wir haben uns in der Mannschaft gedacht, dass wir die Pacht für ein Jahr übernehmen“, sagte er – Jubel und Applaus unterbrachen seine Rede.

Freundschaftlich bat Knoche um weitere Unterstützung der Mannschaft, augenzwinkernd forderte er: „Seht zu, dass wir dieses Jahr ein paar mehr Punkte einfahren!“

VfL dankt den Unterstützern

Giovanni Moschetto war wie vom Donner gerührt, dann fand er seine Worte wieder. „Jetzt gibt es Getränke für alle!“, rief der 83-Jährige. Sportdirektor Schäfer winkte für die VfL-Delegation ab: „Die Spieler unterbrechen gerade ihr Training, die müssen zurück auf den Platz!“ Momente später fuhr der Bus davon und ließ eine glückliche Meute zurück.

Später meldete sich noch VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher zu Wort. Die Einigung vor Gericht sei „eine sehr gute Nachricht für alle VfL-Fans“. Er sprach allen Unterstützern ein großes Kompliment aus. Die grün-weiße Trinkhalle sei für den VfL „ein wichtiger Bestandteil seiner Fankultur“.

Von Kevin Nobs

Vor dem Wolfsburger Amtsgericht einigten sich Kiosk-Betreiber Giovanni Moschetto und eine Immobiliengesellschaft, dass er die grün-weiße Trinkhalle bis Ende 2019 weiter betreiben darf. Die eigentliche Überraschung kam zwei Stunden später...

18.07.2018

Jede Menge Qualm, dafür kein Wasser mehr: Ein Kurzschluss legte am Montagabend die Druckerhöhungstation der LSW zwischen Fallersleben und Westhagen lahm. Folgen hatte das für Stadt- und Ortsteile im Westen Wolfsburgs.

20.07.2018

„Urbanatix“ eröffnen am MIttwoch, 18. Juli, mit ihrer spektakulären und unkonventionellen Show zum dritten Mal das Sommerfestival „Cirque Nouveau“ der Autostadt auf der großen Bühne im Hafenbecken. Bis zum 26. August treten auf zwei Bühnen internationale Artistengruppen auf.

17.07.2018