Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VfL-Gelände Elsterweg: Stadt will ergebnisoffen prüfen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VfL-Gelände Elsterweg: Stadt will ergebnisoffen prüfen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 11.11.2014
Sport am Elsterweg: Die Stadt will ergebnisoffen darüber diskutieren. Quelle: Matthias Leitzke
Anzeige

Der Inhalt, frei übersetzt: Alle Überlegungen des VfL, auch bezüglich einer Vierfeldhalle auf dem jetzigen A-Platz, werden auf Null zurück gesetzt, ein Gutachten soll die Situation analysieren.

Der VfL (Alt-Verein) hatte zuletzt mehrfach über die Auslagerung der Fußballabteilung in Richtung Dieselstraße und den möglichen Bau einer Vierfeldhalle am Elsterweg für einen zweistelligen Millionenbetrag gesprochen - der aktuelle Pachtvertrag für das Gelände läuft 2017 aus.

Politiker aller Fraktionen betonten: Die Interessen des VfL e.V. als traditionsreichem Innenstadtverein mit knapp 5000 Mitgliedern dürften nicht unter den Tisch fallen. Gleichberechtigt daneben seien aber die Interessen der Stadt (Wohnbauentwicklung) und der benachbarten Feuerwehr (Flächenbedarf) zu berücksichtigen. Oberbürgermeister Klaus Mohrs sagte, zunächst sollten „die Grundlagen für erste Planungen ermittelt werden“ und betonte: „Es geht um die Ermittlung von Bedarfen und Kosten. Das Thema Vierfeldhalle zum Beispiel erschien mir bisher zu sehr gesetzt.“

Für Sandra Straube (PUG) trug die Vorlage bereits „zu sehr die Handschrift des VfL“, sie enthielt sich. Dr. Karl-Peter Wilhelm (CDU) war es wichtig „Gerüchten entgegen zu treten, es sei schon alles in trockenen Tüchern. Es geht um die Erarbeitung verschiedener Varianten.“

Für Sabah Enversen (SPD) haben „die städtischen Interessen absoluten Vorrang, aber dazu gehört natürlich auch ein gesunder VfL“. Derweil betonte sein Fraktionschef Hans-Georg Bachmann: „Wir halten den Elsterweg für den richtigen Standort für den VfL.“

fra

Oliver Weise aus Nordsteimke ist stinksauer: Die Hinterlassenschaften seines Hundes - zugeknotet im Kotbeutel - soll er künftig nicht mehr in öffentlichen Mülleimern entsorgen dürfen.

11.11.2014

Großer Auftritt für Siegfried Dehning: Der Musiker der Wolfsburger Band „Stürmer Deluxe“ ist in dem Tatort „Der gute Hirte“ zu sehen.

12.11.2014

Zu einem versuchten Einbruch in ein Wohnhaus mit einem Schaden von 300 Euro kam es in der Zeit von Montagvormittag bis Dienstagmorgen.

11.11.2014
Anzeige