Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
VfL-Fans sterben bei Unfall: Magath spricht Beileid aus

Wolfsburg VfL-Fans sterben bei Unfall: Magath spricht Beileid aus

Zwei Männer sind am Sonnabend bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 289 ums Leben gekommen. Ihr Fahrzeug prallte gegen einen Baum und fing Feuer. Beide verbrannten bis zur Unkenntlichkeit. Die Polizei geht davon aus, dass sie bereits bei dem Aufprall ums Leben kamen. Die beiden waren aktive Mitglieder der Fanszene des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
Polo-Fahrerin mit 1,93 Promille
Nächster Artikel
Walter Hiller: Empfang zum 80. Geburtstag im Schloss

Total zerstört: Die Insassen dieses Passats starben bei einem Unfall und verbrannten im Wagen.

Quelle: Photowerk (mpu)

Daher setzte der Verein gestern eine Trauermeldung auf seine Internetseite. Auch Trainer Felix Magath spendete Beileid: „Die Nachricht vom Tode der beiden Fans hat uns sehr betroffen gemacht. Wir trauern mit den Angehörigen und werden in diesen schweren Stunden in Gedanken bei ihnen sein.“

Gegen 4 Uhr fuhr ein 19-jähriger Gifhorner mit seinem VW Passat auf der L 289 von Westerbeck in Richtung Gifhorn. Auf dem Beifahrersitz saß eine weitere Person. In Höhe der Abzweigung Richtung Triangel geriet der Wagen infolge überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Das Auto prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Baum, schleuderte herum und geriet in Brand. Beide Insassen verbrannten bis zur Unkenntlichkeit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr