Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
VfL-Fan schlägt Frankfurter: Anzeige wegen Körperverletzung

Wolfsburg VfL-Fan schlägt Frankfurter: Anzeige wegen Körperverletzung

Rund um die Partie des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt (2:2) am Samstagnachmittag registrierte die Polizei wieder einige Straftaten. „Insgesamt war es ein aber ein ruhiger Nachmittag für uns“, sagte Einsatzleiter Thorsten Kühl.

Voriger Artikel
„Romance & Affairs“: Wassershow-Finale
Nächster Artikel
Swing unterm Glasdach

Unangenehm aufgefallen: Ein Anhänger von Eintracht Frankfurt wollte mit einem illegalen Böller in die VW-Arena.

Quelle: Photowerk (bb)

Einige tausend Frankfurter Fans reisten am Samstag nach zum Bundesliga-Spiel Wolfsburg, die meisten mit Bussen, rund 500 mit der Bahn. „Die Busse und Kleinbusse haben wir gleich zum Gästeparkplatz geleitet, so gab es keine Berührung mit VfL-Fans“, erklärt Kühl. Auch die Bahnfahrer habe man bis zum Stadion begleitet.

Rund um die Volkswagen-Arena gab es dann aber doch einige Probleme: So drosch ein Wolfsburger auf einen Frankfurter ein und kassierte eine Anzeige wegen Körperverletzung. Ärger gab es für einen anderen Frankfurter: „Bei einem Eintracht-Anhänger wurde ein illegaler Böller sicher gestellt“, so Kühl.

Ein Wolfsburger versuchte hingegen, mit einem längst abgelaufenen Ticket ins Stadion zu kommen - der VfL zeigte ihn wegen versuchten Betrugs an. Drei weitere Fußballfans sind wegen Drogenbesitzes dran - sie hatten Marihuana bei sich.

Der Abmarsch nach dem Spiel verlief weitestgehend friedlich: „Das lag am heftigen Regen“, betonte Kühl schmunzelnd. Die Fußballfans wollten nur noch schnell zum Bus oder zum Auto.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr