Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verwaltungsstellen-Sanierung ist fast beendet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verwaltungsstellen-Sanierung ist fast beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.09.2016
Das Trauzimmer erstrahlt in neuem Glanz: Darüber freut sich auch Fallerslebens Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist. Saniert wird noch die Eingangstreppe. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Ein echter Höhepunkt ist die umgestaltete Bücherei im ersten Stock. „Davon sind viele Besucher hin und weg“, sagt Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist. Angeschlossen an das Trauzimmer gebe es jetzt einen Wartebereich für Brautpaare und Gäste. An der Hinterseite befindet sich ein neuer Fahrstuhl, so dass die denkmalgeschütze Verwaltungsstelle barrierefrei erreichbar ist.

„Nach der Erbauung des Gebäudes 1934 wurde nichts mehr daran gemacht“, berichtet Weist. Daher erwies sich die 1,4 Millionen Euro teure Sanierung denn auch als aufwändiges Mega-Projekt für die Hoffmannstadt.

Erneuert wurden auch die sanitären Anlagen und die Heizung mit den dazugehörigen Leitungen sowie die Parkplätze. Die Gesamtkosten für die Sanierung betragen laut Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist 1,4 Millionen Euro. Für die Einwohner sei es wichtig, dass sie möglichst viele Dinge vor Ort in der Verwaltungsstelle erledigen könnten.

Die Eingangstreppe mit dem Eisengeländer ist aus Sicht von Weist „ein Schmuckstück“. Der Aufgang solle in den kommenden Wochen saniert werden. Nach dem Abschluss der Arbeiten, der für November geplant ist, soll die Treppe nichts von ihrem Charme verloren haben.

Innenstadt. Der Nordkopf nimmt Gestalt an. Vor einem Jahr war Grundsteinlegung für den „Nordkopf-Tower“ zwischen Phaeno und DOW, am Donnerstag fand das Richtfest statt. Und in einem Jahr soll die neue Kunden- und Verwaltungszentrale von Stadtwerken und LSW fertig sein.

01.09.2016

Der Bedarf ist groß, das Angebot an Sozialwohnungen aber gering. „Dabei hätten 40 Prozent der Haushalte in Deutschland einen Anspruch darauf“ sagte Bundesbauministerin Barbara Hendricks am Mittwochabend bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Wohnungsbau in der Markthalle.

04.09.2016

Zwei Leichtverletzte und ein Schaden von 10.500 Euro sind die Folgen eines abendlichen Unfalls an der Kreuzung Schachtweg Ecke Kleiststraße. Ein 28-Jähriger hatte beim Abbiegen ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und war mit diesem zusammengeprallt.

01.09.2016
Anzeige