Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Verwaltung lahm gelegt: Im Rathaus lief nichts

IT-Bereich fiel drei Stunden lang aus Verwaltung lahm gelegt: Im Rathaus lief nichts

Fast drei Stunden lang war die Stadtverwaltung gestern halbwegs lahm gelegt – Telefone, Datenverarbeitung und Kommunikation funktionierten nach dem Stromausfall nicht.

Voriger Artikel
Panne im VW-Stromnetz legt die halbe Stadt lahm
Nächster Artikel
Auch Polizei und Feuerwehr betroffen

Kaputt: Sascha Frey zeigt das wichtige Gerät der Stadtverwaltung, das die gesamte Kommunikation lahm legte.

Für die Aufrechterhaltung des gesamten IT-Bereichs besitzt die Stadtverwaltung in ihrem Rechenzentrum ein zentrales Gerät, das zwar auch an eine unabhängige Stromversorgung angeschlossen ist. „Aber weil der Stromausfall lange dauerte, hatte diese Versorgung ihre Kapazitätsgrenze erreicht, das Gerät schaltete ab“, berichtet Sprecherin Elke Wichmann. Doppeltes Pech: Beim Abschalten bekam das Gerät einen Knacks mit, die Reparatur dauerte drei Stunden. Erst gegen 10 Uhr war alles erledigt. Glück im Unglück: Daten gingen nicht verloren.

Auch viele Bürger bekamen die Probleme innerhalb der Stadtverwaltung zu spüren: Mitarbeiter waren stundenlang telefonisch nicht zu erreichen, obwohl in der Leitung ein normales Rufzeichen ertönte. Und die große Uhr am Rathaus streikte ebenfalls – erst am Nachmittag lief sie wieder korrekt.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr