Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Vertrauen entzogen: Superintendentin verlässt Kirchenkreis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Vertrauen entzogen: Superintendentin verlässt Kirchenkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:11 12.04.2017
Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Wolfsburg

Dies teilte der Lüneburger Regionalbischof Dieter Rathing am Mittwoch mit.

Rathing will Löhmannsröben am 7. Mai in einem öffentlichen Gottesdienst in der Wolfsburger Christuskirche aus ihrem Dienst verabschieden. Löhmannsröben, die im Februar 2012 für zehn Jahre in das Amt gewählt wurde, bedauerte das Ende der Zusammenarbeit.

"Die Arbeit, die ich gemeinsam mit vielen anderen gerne und mit Herzblut gemacht habe, soll nicht durch ein quälendes Verfahren beschädigt werden." Hintergrund seien trotz verbindlicher Vereinbarungen im 2013 fusionierten Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen unterschiedliche Ansichten über die Schwerpunkte der Arbeit. Rathing bedauerte, dass es keine Verständigung zwischen Kirchenkreisvorstand und der Superintendentin gegeben habe.

"Mit einer hohen Präsenz in den Gemeinden und mit ihrem Engagement für Seelsorge und Beratung, für Bildung und Diakonie hat sie in unserer Kirche beachtenswerte Maßstäbe gesetzt." Dennoch müsse die Handlungsfähigkeit eines Kirchenkreises gesichert sein. Dafür sei eine vertrauensvolle Zusammenarbeit aller Leitenden eine wesentliche Voraussetzung.

Der Kirchenkreisvorstand, bestehend aus sechs nicht ordinierten Mitgliedern und drei Geistlichen, trägt den Angaben zufolge gemeinsam mit dem Kirchenkreistag und dem Superintendenten die Verantwortung für den Kirchenkreis. Er führe die laufenden Geschäfte und verwalte dessen Vermögen. Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen gehören etwa 60.000 Christen in 29 Kirchengemeinden an.

++ Dieser Artikel wurde aktualisiert ++

epd

Stadt Wolfsburg Stadt sucht nach neuem Standort - Wohin mit dem Centro Italiano?

Wohin führt der Weg des Centro Italiano? Wegen der VW-Krise ist der geplante Umzug innerhalb des Rothenfelder Markts aus Kostengründen gestorben, nun sucht die Verwaltung nach einem neuen geeigneten Standort in der Innenstadt. Sollten alle Stricke reißen, käme womöglich auch eine Ansiedlung bei Lupo-Martini in der Kreuzheide in Betracht.

12.04.2017
Stadt Wolfsburg Wolfsburger Carlo Cusenza veröffentlicht ersten Roman - Science-Fiction aus der Volkswagenstadt

Prophezeiungen haben Carlo Cusenza schon immer interessiert. Außerdem schreibt der 34-Jährige seit seiner Kindheit gern, beides hat er jetzt verbunden: Der VW-Mitarbeiter aus Nordsteimke hat jetzt sein erstes Buch herausgebracht, es heißt „Die Reise zum Ende des Universums“ und ist Science-Fiction. „Ich bin sehr stolz darauf“, sagt Cusenza.

11.04.2017

Die unheimliche Serie von Containerbränden aus dem letzten Jahr bleibt womöglich juristisch ohne Konsequenzen. Die Polizei ist sich zwar relativ sicher, dass ein 18-Jähriger aus Fallersleben als mutmaßlicher Feuerteufel in Betracht kommt - allein die Beweise fehlen. Und genau aus diesem Grund musste die Staatsanwaltschaft das Ermittlungsverfahren gegen den Heranwachsenden nun auch einstellen.

11.04.2017
Anzeige