Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Versuchter Totschlag: Streit im Schachtweg eskaliert

Wolfsburg Versuchter Totschlag: Streit im Schachtweg eskaliert

In der Nacht zum Sonntag wurde im Schachtweg ein 26 Jahre alter Wolfsburger bei einer Auseinandersetzung mit einem 35-Jährigen schwer verletzt. Polizisten nahmen den aus Wolfsburg stammenden Beschuldigten fest. Noch am Sonntag wurde Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Voriger Artikel
WMG: Stadtführungen kamen gut an
Nächster Artikel
VfL-Fan im Stadion: Unbekannte brechen in seine Wohnung ein

Die Auseinandersetzung fand im Schachtweg auf Höhe des Tanzlokales Blondt statt.

Quelle: Archiv

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ das Wolfsburger Amtsgericht noch am Sonntag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags gegen den 35-Jährigen.

Den Ermittlungen nach gerieten beide Mäner im Schachtweg aus noch ungeklärter Ursache gegen 02.00 Uhr in ein Streitgespräch, das in der Folge eskalierte. Im weiteren Verlauf wurde der 26-Jährige mit einem noch unbekannten Gegenstand erheblich verletzt. Er erlitt eine blutendende Verletzung im Oberkörperbereich. Rettungskräfte brachten den zunächst Bewusstlosen ins Klinikum. Nach Aussage des Notarztes bestand nur aufgrund glücklicher Umstände keine Lebensgefahr.

In seiner Vernehmung leugnete der wegen Eigentumsdelikte und Raubstraftaten polizeilich bekannte 35-Jährige die Tat. Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Braunschweig gebracht. Das 26-jährige Opfer wurde inzwischen aus dem Klinikum entlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr