Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Versuchter Handtaschenraub: Zeugen gesucht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Versuchter Handtaschenraub: Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:09 30.03.2016
Versuchter Handtaschenraub: Eine junge Frau wurde von zwei Radfahrern attackiert, die Poliei sucht Zeugen, die sich in der Nähe aufhielten. Quelle: Archiv

Den Ermittlungen nach war die 24 Jahre alte Frau gegen 12.30 Uhr zu Fuß vom Lerchenweg nach links in die Reislinger Straße in Richtung der Bushaltstelle Schäferbusch eingebogen. Wie die Wolfsburgerin der Polizei berichtete, sind ihr dort zwei nordafrikanisch wirkende Männer mit Fahrrädern entgegengekommen.

Doch plötzlich seien die Unbekannten umgekehrt und hätten versucht, die umgehängte Tasche der 24-Jährigen zu entreißen. „Hierbei fiel die Wolfsburgerin hin und zog sich Prellungen zu“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Ein etwa 40 Jahre alter Spaziergänger mit Hund habe den Überfall bemerkt. Als er der Frau helfen wollte, sei das Duo ohne Beute in Richtung Lerchenweg geflüchtet. Der Zeuge habe dem Überfallopfer noch aufgeholfen.

Beide Täter seien etwa 20 Jahre alt gewesen und hätten schwarze Jacken getragen. Sie seien vermutlich nordafrikanischer Herkunft. Die Polizei hofft auf Hinweise. Auch der Hundebesitzer wird gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 05361/46460 zu melden.

kn

+ + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Ein Frontalzusammenstoß zweier Autos ereignete sich gestern nahe Kreuzheide. Dabei wurden beide Fahrerinnen verletzt, den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 15.000 Euro. Der Bereich gilt aus Unfallschwerpunkt.

30.03.2016

Die Suche nach drei RAF-Terroristen geht weiter. Zum zweiten Mal berichtet heute die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY... ungelöst“ (Beginn 20.15 Uhr) über den Überfall des schwerbewaffneten Trios auf einen Geldtransporter am Real-Markt in Nordsteimke.

30.03.2016

Hundehalter in Wolfsburg sind seit den jüngsten Giftköder-Funden auf dem Rabenberg alarmiert. Zwischen Vorsfelde und Reislingen in Nähe der Reitanlage wurde jetzt ein Futterball gefunden, der Glassplitter enthalten haben soll. Und auf dem Klieversberg, so warnt Tierschützer Sven Ulf Weilharter, besteht gleich aus mehreren Gründen Gefahr.

29.03.2016