Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Versuchte Vergewaltigung: Bewährung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Versuchte Vergewaltigung: Bewährung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 11.02.2014
Amtsgericht: Es ging um eine versuchte Vergewaltigung. Quelle: Photowerk (bb/Archiv)
Anzeige

Der mehrfach vorbestrafte Täter muss außerdem in die Alkoholtherapie.

Die abscheuliche Tat spielte sich am 19. August 2013 ab. Gegen 20.30 Uhr machte sich die 19-jährige Auszubildende des Klinikums zu Fuß auf den Heimweg. An der Stadtwaldstraße kam ihr plötzlich der 41-Jährige auf seinem Fahrrad entgegen.

Der Mann riss von einer Straßenlaterne ein Wahlplakat herunter, schrie herum und wandte sich dann mit den Worten „Na, willst du zu deinem Freund?“ an die junge Frau. Der 41-Jährige hielt sie am Arm fest und sagte unmissverständlich, dass er gleich Geschlechtsverkehr mit ihr haben werde. Die 19-Jährige schlug mit dem Regenschirm nach ihm - nur so gelang es ihr, sich von ihrem Peiniger zu befreien.

Beim Opfer sitzt der Schock über das Erlebte tief: „Ich habe immer noch Angst, wenn ich auf der Straße angesprochen werde“, berichtete die 19-Jährige vor Gericht. Der Angeklagte räumte die Tat grundsätzlich ein, allerdings sei er betrunken gewesen und könne sich deshalb nicht an die Einzelheiten erinnern. „Dass ich herumrufe, wenn ich betrunken bin, habe ich öfter schon gehabt. Es tut mir leid“, beteuerte er.

Es ist nicht das erste Mal, dass der 41-Jährige eine solche Tat beging. Er ist bereits mehrfach vorbestraft - unter anderem wegen Bedrohungen. Momentan läuft gegen ihn ein weiteres Verfahren, weil er im Oktober zwei Frauen am Salzteich bedroht haben soll.

Das Schöffengericht verurteilte den Wolfsburger zu einer zehnmonatigen Bewährungsstrafe. Er muss zudem in die Alkoholtherapie.

rpf

Anzeige