Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Versuchte Bestechung

Wolfsburg Versuchte Bestechung

Das ist wirklich dreist: Ein 51-Jähriger Wolfsburger beging am Samstag früh eine Unfallflucht in der Braunschweiger Innenstadt. Als die Wolfsburger Polizei ihn dann später in Wendschott aufgriff, stellten sie starken Alkoholgeruch bei ihm fest. Der Test ergab 1,73 Promille. Um der Strafe für seine beiden Vergehen zu entgehen, bot er den Beamten einen Deal an: Er würde 1000 Euro zahlen, wenn sie ein Auge zudrücken würden.

Voriger Artikel
Keine Evakuierung: Experten finden Eisenteile statt Bombe
Nächster Artikel
Einbruch in die Postfiliale Rabenberg

Die Polizisten lehnten das unverschämte Angebot des Mannes ab. Jetzt droht dem 51-Jährigen noch mehr Ärger. Denn neben Unfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss kommt jetzt auch noch eine Anzeige wegen versuchter Bestechung zu, so die Wolfsburger Polizei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg