Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verschiedene „Konstellationen“ einer Beziehung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verschiedene „Konstellationen“ einer Beziehung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:54 26.02.2018
Mit viel Beifall belohnte das begeisterte Publikum im Scharoun-Theater Suzanne von Borsody und Guntbert Warns.die Akteure des Zwei-Personen-Stücks „Konstellationen“.  Quelle: Daniel Devecioglu
Wolfsburg

 Zum ersten Date, ersten gemeinsamen Abend und erstem Kuss und mehr, einem späteren Heiratsantrag, dem Eingeständnis von Seitensprüngen, Tanzschule und der Trennung nach einer Diagnose auf Gehirntumor spinnt Autor Payne ein Gedankenspiel zu acht großen Szenen. „Was wäre wenn …?“ ist die überlagernde Frage in der Liebesgeschichte von Marianne und Roland. Kompromisse, verletzende Behauptungen, Vorwürfe, kurze schroffe Ablehnung und Versöhnliches lösen einander in den Szenen ab.

Schon der Einstieg in die Dialogreihe ließ vermuten, dass mit der Quantenphysikern Marianne, (gespielt von Suzanne von Borsody), und dem Imker Roland, (Guntbert Warns) ungleiche Welten zusammentreffen. Warns und Borsody präsentierten witzig und einfühlsam auf einer minimalistisch ausstaffierter Bühne (vier weiße Stühlen auf einem schlichten Podest) die Was-wäre-wenn Konstellationen. Emotionale Dispute, Ausführungen zur Quantenmechanik und zur String-Theorie flossen ebenso wie Rolands Erörterungen zur Lebenszeit von Bienen, Drohnen und Bienenköniginnen in die variantenreichen Szenen ein. Kein Wunder: Im Hintergrund war auf einer Leinwand das Thema Zeit präsent – mit Aspekten zur Lebensdauer oder Theorien á la Einstein auch fast schon philosophisch über parallele Wirklichkeiten. So nah stehen Unterhaltendes, Romantisches und wissenschaftlich Theoretisches selten beieinander.

Von Kurt Boos

Stadt Wolfsburg Zehn Mal in Folge ausgezeichnet - Drei-Sterne-Plakette fürs Aqua

Metro Deutschland als offizieller Partner des Guide Michelin überreichte jetzt die neue Plakette für das Jahr 2018 persönlich an Küchenchef Sven Elverfeld.

26.02.2018

Von Po-Enthaarung bis Pressefreiheit, von Fußgeruch bis Feminismus – die Themen der Jungdichter waren denkbar verschieden. Dem Publikum jedoch gefielen sie alle.

26.02.2018

Die Ortsgruppe Wolfsburg der DLRG leistete im Jahr 2017 mehr als 4100 Stunden Dienst – das berichtete Einsatzleiter Rouven Heling bei der Hauptversammlung. Die Ehrungen waren ein weiterer wichtiger Punkt. Unter anderem wurde Gründungsmitglied Hans-Joachim Kirsch ausgezeichnet. Er ist rekordverdächtige 75 Jahre lang Mitglied des Vereins.

26.02.2018