Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Verkehrsunfallflucht: Zeugen gesucht

Wolfsburg Verkehrsunfallflucht: Zeugen gesucht

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstagvormittag in der Tiefgarage des Wolfsburger Klinikums ereignete.

Voriger Artikel
Golf gestohlen: 2000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Pitbulls bissen zu!

Fahrerflucht: Am Donnerstagvormittag wurde in der Tiefgarage des Klinikums ein Golf beschädigt - die Polizei sucht Zeugen.

Quelle: Archiv

Eine 76 Jahre alte Frau aus Wolfsburg, stellte  gegen 11.00 Uhr ihren silbern-metallic-farbenen Golf im mittleren Bereich der Tiefgarage ordnungsgemäß ab. Als sie gegen 12:40 Uhr wieder zu ihrem Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass ihr Wagen an der hinteren rechten Ecke beschädigt war.

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer hatte ihr Fahrzeug vermutlich beim Ein- oder Ausparken gerammt und sich, ohne um den entstandenen Schaden zu kümmern, aus dem Staub gemacht.

Nach ersten Ermittlungen der herbei gerufenen Polizei, dürfte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug um ein größeres, rotes Gefährt, vielleicht ein Kleinbus gehandelt haben. Die Schadenshöhe dürfte sich auf rund 2000 Euro belaufen.

Da das Parkhaus zur Tageszeit doch recht stark frequentiert wird, hofft die Polizei darauf, dass andere Verkehrsteilnehmer etwas beobachtet haben und bittet um Hinweise an die Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Telefonnummer: 05361/4646-0 .

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände