Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verkehrskontrollen an der B 188 zur Drogenerkennung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verkehrskontrollen an der B 188 zur Drogenerkennung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 25.10.2016
Intensive Verkehrskontrollen auf der B 188 Richtung Vorsfelde. Quelle: Archiv
Anzeige

Zusätzlich wurde bei den Überprüfungen ein Autofahrer unter Medikamenteneinfluss aus dem Verkehr gezogen, so Polizeihauptkommissar Dirk Blazy von der Wolfsburger Polizei. Regelmäßig bildet Blazy neue Beamte im Erkennen von Drogenbeeinflussung im Straßenverkehr aus oder vertieft die Kenntnisse der erfahrenen Polizisten.
„Meistens ist der geschulte Blick in die Pupillen des Autofahrers der erste Hinweis auf Drogen- oder Medikamentenbeeinflussung. Danach erfolgen weitere Test an Ort und Stelle“, erläutert Blazy das  Vorgehen bei einer Überprüfung. Ergeben sich weitere Belege für eine Drogenbeeinflussung werde eine Blutprobe zur genauen Drogenbestimmung genommen.
An zwei Tagen überprüften jeweils nach einer Fortbildung am Vormittag 26 Beamte ab 12 Uhr insgesamt 100 Fahrzeugführer. Hierbei wurden bei den sieben Fahrzeugführern entsprechende Strafverfahren auch wegen Drogenbesitz eingeleitet. Hinzu kamen weitere Verkehrsverstöße wie drei Fahrer, die ohne eine Fahrerlaubnis am Steuer ihrer Fahrzeuge angetroffen wurden. Außerdem ergab ein Alkoholtest bei einem 43 Jahre alten Renault-Fahrer aus Wolfenbüttel 1,7 Promille. 

ots

Wohnen ist eines der größten Themen in Wolfsburg. Stadtmuseum und Forum Architektur haben es in der neuen Sonderausstellung „Wie man eine Stadt entwickelt“ aufgegriffen. Es ist ein Blick auf künftige Bauprojekte, aber auch ein Blick zurück in die 1960er Jahre. Eröffnung ist am Mittwoch, 26. Oktober, um 18 Uhr im Schlosses.

25.10.2016

Vorsfelde. Vor einem „bösartigen Clown“ in Vorsfelde wurde am Wochenende im Internet gewarnt. Wer den gesamten Text las, dem wurde klar, dass es sich um einen Witz handelte: Der Unbekannte habe Enten ins Wasser geschubst und sei mit einem unbeleuchteten Dreirad in Richtung Wendschott verschwunden, hieß es. Nicht alle konnten darüber lachen.

25.10.2016

Wolfsburg. Sascha Mattiza hat wieder eine neue Erfindung: Der Wolfsburger Tüftler entwickelte ein 1,20 Meter langes und extrem dünnes Elektro-Skateboard, das er „Hornetboard“ nennt. Dafür sucht er Lizenzpartner, die das High-Tech-Longboard, das je nach Elektroantrieb 20 km/h und schneller ist, herstellen und vertreiben.

27.10.2016
Anzeige