Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verkaufsoffener Sonntag mit Oktoberfest und Ausstellung
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verkaufsoffener Sonntag mit Oktoberfest und Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 23.09.2016
Viel los in der City: Beim verkaufsoffenen Sonntag am 2. Oktober gibt es auch wieder Rikscha-Fahrten. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

Das Oktoberfest auf dem Hugo-Bork-Platz beginnt bereits am Donnerstag, 29. September (siehe Text rechts). Für zusätzlichen Komfort während des Einkaufs sorgen acht kostenfreie Rikschas. Die Rikschas werden von 13 bis 18 Uhr zwischen den Outlets und mittlerer Porschestraße unterwegs sein. Dieser Service wird ermöglicht von Mitgliedern des Handelsbeirats und Unternehmen des Einzelhandels, dessen Logos auf den Rikschas versehen sein werden.

„Wir schlagen mit unserem Programm dieses Mal eine Brücke zwischen Unterhaltung und Information“, erklärt Holger Stoye, Geschäftsführer der WMG. Die Ausstellung „Helfer im Einsatz“ feiert an diesem Verkaufsoffenen Sonntag ebenfalls Premiere. Zwölf Institutionen und Vereine aus Wolfsburg werden sich vor der City-Galerie vorstellen. Sie erläutern ihre soziale und ehrenamtliche Tätigkeit und halten vielfältige Informationen bereit. Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuz, des Technischen Hilfswerkes oder des Malteser Hilfsdienstes stehen ebenfalls in der Fuzo. An der Ausstellung nehmen die Diakonie-Sozialstation Wolfsburg-Mitte, DKMS, DRK, Familienservice, Freiwillige Feuerwehr, Heilpädagogischer Kindergarten Rappelkiste, Malteser Hilfsdienst, Starthilfe, pro Ehrenamt Volkswagen, TelefonSeelsorge, Technisches Hilfswerk THW und Weißer Ring teil.

Beim verkaufsoffenen Sonntag am 2. Oktober gibt es auch wieder Rikscha-Fahrten. 

Wolfsburg. In der Open Hybrid LabFactory werden die Grundlagen für das Auto der Zukunft erforscht. Leichtbau lautet das Zauberwort in dem Neubau in Wolfsburgs. Am Donnerstag wurde die hochmoderne Forschungsfabrik eröffnet.

23.09.2016

Wolfsburg. Wie die Vandalen haben bislang unbekannte Einbrecher in der Nacht zu Mittwoch im Tattoo-Studio „Wolfsburg Ink“ in der Reislinger Straße gewütet. Die Täter rissen nicht nur einen Tresor aus der Wand - sie zerschlitzen auch die Möbel und setzten das komplette Studio unter Wasser. 

25.09.2016

Alt-Wolfsburg. Ein literarisches Konzert fand jetzt in der Kirche St. Marien am Schloss statt. Im Mittelpunkt stand das Thema Alzheimer. Es wurden Zitate der ersten Alzheimer-Patientin Auguste D. vorgetragen, unterlegt von Klavier-Musik. Am Ende gab es viel Applaus für die beiden Künstlerinnen.

25.09.2016
Anzeige