Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Verkaufsoffener Sonntag: Massen in der Innenstadt

Wolfsburg Verkaufsoffener Sonntag: Massen in der Innenstadt

In der Wolfsburger Innenstadt war gestern der Bär los. Zahlreiche Kunden nutzten den verkaufsoffenen Sonntag, um ihr Weihnachtsgeld loszuwerden oder Geschenke umzutauschen. Selbst auf den Straßen Richtung Innenstadt wurde es voll, Staus bildeten sich – sehr zur Freude der Geschäftsleute.

Voriger Artikel
Feuer in einem leer stehenden Haus
Nächster Artikel
Automatenbomber von Velpke festgenommen?

Verkaufsoffener Sonntag in der Innenstadt: Tausende Kunden strömten am Tag nach Weihnachten in die Geschäfte, an den Kassen bildeten sich teils lange Schlangen.

Quelle: Sebastian Bisch

„Schon 15 Minuten vor Öffnung standen die Leute vor den Geschäften Schlange“, staunte der technische Leiter der City Galerie, Bernd Wolfram. Besonders voll wurde es dabei im Basement der Galerie: Allein vor Saturn und Rewe warteten rund 200 Kunden auf Einlass. Und auch bei den Parkplätzen wurde es schnell eng: „Kurz nach Öffnung waren nur noch fünf Parkplätze frei und der Andrang hielt an“, so Wolfram.

Ein Grund für die Massen könnte so direkt nach Weihnachten der Gutschein als beliebtes Geschenk sein, vermutet Wolfram. Das meint auch Michael Ernst, Manager der Designer Outlets Wolfsburg: „Es war wirklich super voll und insgesamt ein sehr, sehr guter Tag“, sagte er zufrieden. Froh sei er vor allem, dass der Austausch zwischen DOW und Innenstadt so gut funktioniere.

Auch die restlichen Geschäfte in der Innenstadt profitierten von dem Ansturm. So freute sich Matthias Lange von WKS als Sprecher des Einzelhandels über die vollen Geschäfte.

kau

Besinnlich?

ein Kommentar von Carsten Bischof

Ein verkaufsoffener Sonntag direkt nach Weihnachten – muss das sein? Nüchtern betrachtet: Ja! Bei vielen geht es Weihnachten doch eh nur noch um Geld und Geschenke. Dann kann man nach Weihnachten gleich damit weitermachen, womit man kurz vorher aufgehört hat: Einkaufsstress und Geld ausgeben.

Aber auf wessen Kosten? Auf die der Verkäufer und Verkäuferinnen, die wieder mal einen Tag weniger Freizeit und Familienleben haben. Und auf Kosten der eigenen Gesundheit: Etwas Besinnlichkeit tut auch nach den Feiertagen gut.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Wolfsburg. Der Shoppingmarathon zu Weihnachten schien gerade ein Ende zu nehmen, da haben die Geschäfte schon wieder geöffnet. Der letzte verkaufsoffene Sonntag in diesem Jahr lockte zehntausende Menschen in die Innenstadt.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016