Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verkaufsoffener Feiertag: Protest gegen WMG-Plan
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verkaufsoffener Feiertag: Protest gegen WMG-Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 05.01.2015
Verkaufsoffener Sonntag in Wolfsburg: Die WMG will die Geschäfte wieder am Tag der deutschen Einheit öffnen lassen, dagegen gibt es Protest. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

2014 war der Tag der deutschen Einheit erstmals in Wolfsburg verkaufsoffen. Die Regelung, „diesen nationalen Feiertag zum Shopping-Event herabzuwürdigen, hatte lebhaften Protest erregt“, so Zaddach. Das Thema will der Sozialdemokrat nun im nächsten Kulturausschuss wieder auf die Tagesordnung bringen, rechtzeitig vor dem Feiertag.

Gemeinsam mit der Verwaltung müsse man überlegen, wie Wolfsburg den Tag der deutschen Einheit begehen sollte, eher feierlich, eher als buntes Fest - oder beides. Zaddach: „In jedem Fall aber so, dass auch das Verkaufspersonal mitfeiern kann!“

Wenn alles klappt, schließt sich in diesem Jahr eine Lücke am Nordkopf: Investor Harald Vespermann will im Frühjahr den Bau eines Bürogebäudes mit Tiefgarage in der Alessandro-Volta-Straße in Angriff nehmen. Zurzeit laufen vorbereitende Maßnahmen auf dem Grundstück.

05.01.2015

Sophie, Alexander und Leon führen die Hitliste der beliebtesten Vornamen an. Im Jahr 2014 gaben besonders viele Wolfsburger Eltern ihren Neugeborenen diese Namen. Positiv: 2014 gab es nach 16 Jahren endlich wieder mehr Geburten als Sterbefälle.

02.01.2015

Nach der großen Silvester-Knallerei folgt jetzt das große Aufräumen. Anlieger müssen den Böller-Müll vor der eigenen Tür selbst entsorgen, die Wolfsburger Abfallwirtschaft ist hingegen unterwegs, um verschmutzte öffentliche Plätze wie das Mahnmal auf dem Klieversberg zu säubern.

02.01.2015
Anzeige