Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vergewaltigung im Rathaus: Entscheidung über Anklage

Wolfsburg Vergewaltigung im Rathaus: Entscheidung über Anklage

Wolfsburg. Die Ermittlungen zur Vergewaltigung eines 16-Jährigen Ende Dezember auf einer Toilette des Wolfsburger Rathaus stehen kurz vor dem Abschluss. „In Kürze“, so Oberstaatsanwältin Birgit Seel, werde man die Ergebnisse präsentieren.

Voriger Artikel
Rathaus: Ausstellung über die Migration
Nächster Artikel
Keramikofen qualmte: Neue Schule evakuiert

Vergewaltigung im Wolfsburger Rathaus: Die Ermittlungen zu dem erschreckenden Fall stehen kurz vor Abschluss.

Quelle: Photowerk (gg)

Ob es zu einem Gerichtsprozess gegen den Verdächtigen, einen 36-jährigen Asylbewerber aus Algerien, kommt, stehe hingegen noch nicht fest.

Laut Staatsanwaltschaft hat sich am Montag, 28. Dezember, in der Mittagszeit Folgendes abgespielt: Der 16-Jährige begleitete den Algerier aus Hilfsbereitschaft bei einem Behördengang. Der 36-Jährige soll den Jugendlichen in eine Toilette gedrängt und dort vergewaltigt haben (WAZ berichtete). Der Algerier, der seit 2015 in Wolfsburg lebt, streite die sexuellen Handlungen nicht ab. Wohl aber die Anwendung von Gewalt. Der Polizei war der Mann vor der Tat noch nicht aufgefallen.

Die Ermittlungsbehörden haben laut Birgit Seel das 16-jährige Opfer jetzt noch einmal vernommen und die Befragung auf Video aufgenommen. „Die Videovernehmung haben wir mit Rücksicht auf den Geschädigten durchgeführt“, erklärte Seel der WAZ. Dadurch solle eine weitere Befragung im Gerichtssaal vermieden werden. Unbeantwortet ließ die Oberstaatsanwältin die Frage, ob die Vernehmung neue Erkenntnisse gebracht hat. Nur soviel verriet sie: „Die Ermittlungen sind in Kürze abgeschlossen.“ Ob es dann zu einer Anklage samt Gerichtsprozess komme, wisse sie noch nicht.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang