Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Vergewaltigung im Knast: Vorwürfe zurückgewiesen

Wolfsburg im Gericht Vergewaltigung im Knast: Vorwürfe zurückgewiesen

Vehement hat ein 20-jähriger Wolfsburger bestritten, letztes Jahr im Jugendknast in Braunschweig einen Mithäftling vergewaltigt und gequält zu haben. Fünf der sieben angeklagten jungen Männer schwiegen zum Prozessauftakt vor dem Landgericht zu der Tat, außer dem Wolfsburger bestritt auch ein 18-Jähriger alle Vorwürfe.

Voriger Artikel
Tempo 30 auf Berliner Brücke
Nächster Artikel
Mehr Geld für Ärzte

Knast in der Braunschweiger Rennelbergstraße: Die Jugendabteilung wurde nach den Vorwürfen geschlossen.

Die Staatsanwaltschaft wirft den sieben Angeklagten eine überaus brutale Tat vor (siehe Text links). Doch diese habe sich das 17-jährige vermeintliche Opfer komplett ausgedacht, erklärte der Verteidiger des Wolfsburgers: „Die Justiz ist jemandem auf den Leim gegangen, der von Anfang an gelogen hat.“ Sein Mandant sei froh, in der Gerichtsverhandlung die „falsche Verdächtigung“ gerade rücken zu können.

Der 20-Jährige äußerte sich als einer von nur zwei der insgesamt sieben Angeklagten zu den Tatvorwürfen. Er habe nichts damit zu tun, habe „dem angeblich Geschädigten kein Leid getan“. Und er habe auch absolut nichts davon mitbekommen, dass sich die Taten überhaupt zugetragen hätten.

Einer der Tatorte soll der so genannte Käfig, eine Raucherterrasse im Anschluss an die Küche, gewesen sein. Der 20-Jährige: „Direkt daneben ist das Fenster des Wachbüros, das immer offen steht. Hätte er geschrieben, wäre sofort Hilfe da gewesen.“

Auch ein 18-Jähriger bestritt, dass es überhaupt zu den Vorfällen gekommen sein könne. Die angeblich beteiligten Häftlinge seien auf verschiedenen Etagen untergebracht gewesen und hätten niemals gemeinsam „Aufschluss“, sprich Freigang, aus der Zelle, gehabt.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016