Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verfolgungsjagd: Polizei fasst Autodieb in gestohlenem Audi
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verfolgungsjagd: Polizei fasst Autodieb in gestohlenem Audi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 21.11.2017
Verfolgungsjagd mit der Polizei: Zwei Männer flüchteten in einem gestohlenen Audi Q5, einer wurde festgenommen. Quelle: Archiv
Nordsteimke

In einem Audi Q5, der Ende Oktober in Nordsteimke gestohlen wurde, lieferten sich zwei Männer am Montag im Landkreis Helmstedt eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei. Bei Süpplingen wurde der Beifahrer, ein 21-jähriger Helmstedter, schließlich gestellt und festgenommen. Der Fahrer entkam unerkannt.

Beamte der Polizei Helmstedt wollten das Fahrzeug am Montag gegen 12.45 Uhr in der Innenstadt einer Verkehrskontrolle unterziehen. Anstatt den Haltezeichen zu folgen, gab der Fahrer plötzlich Gas. Offenbar nicht ohne Grund – spätere Ermittlungen zeigten, dass der Audi bereits in der Nacht zum 25. Oktober bei einem Wohnhauseinbruch in der Straße Am Windmühlenberg in Nordsteimke gestohlen worden war.

Die Verfolgungsjagd führte mit hohem Tempo durch die Helmstedter Innenstadt über Land- und Forstwege auf die L 626 Richtung Frellstedt und auf die B1 Richtung Süpplingen, wo der flüchtige Q5 in Richtung einer Kieskuhle abbog. „Als sich der Fahrer plötzlich im morastigen Untergrund festfuhr, sprangen sowohl Fahrer als auch Beifahrer aus dem Audi und flüchteten zu Fuß“, so Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Während der 21-Jährige wenig später festgenommen wurde, fahndeten die Beamten nach dem Fahrer. Zusätzlich unterstützte ein Polizeihubschrauber die Suche aus der Luft.

Die weiteren Untersuchungen ergaben, dass der Audi in der Nacht zum 25. Oktober in Nordsteimke gestohlen worden war. Die Einbrecher waren in der Straße Am Windmühlenberg in ein Einfamilienhaus eingestiegen (WAZ berichtete). Mit dem im Haus gefundenen Autoschlüssel flüchteten die Täter in dem Q5. Weitere Ermittlungen dauern derzeit an.

Von der Redaktion

Die größte Gefahr lauert in den eigenen vier Wänden: Während im Jahr 2015 bei Verkehrsunfällen in Deutschland etwa 3500 Menschen ums Leben kamen, waren es im Hausbereich mit knapp 10.000 fast dreimal so viel.

24.11.2017

Haushaltsunfälle sind sozusagen sein tägliches Brot. Als Chefarzt der Unfallchirurgie im Wolfsburger Klinikum bekommt Dr. Wolfgang Klein Schnittwunden und Brüche als Dutzendware zu Gesicht. Und der erfahrene Mediziner ist überzeugt: „Die häufigsten Gründe für Haushaltunfälle sind Nachlässigkeit, Gedankenlosigkeit und fehlendes Risikobewusstsein.“

21.11.2017
Stadt Wolfsburg „Rent“ wird zum ersten Mal auf Deutsch aufgeführt: - Theater Wolfsburg: Rock-Musical mit TV-Star Anna Hofbauer

„Rent“ ist eines der erfolgreichsten Musicals aller Zeiten und eroberte 1996 den Broadway im Sturm. In Wolfsburg wird das Stück in deutscher Sprache im Scharoun Theater aufgeführt – mit TV-Bachelorette Anna Hofbauer.

21.11.2017