Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Verfolgungsjagd: Gestohlener Bulli taucht in Sachsen auf

Wolfsburg Verfolgungsjagd: Gestohlener Bulli taucht in Sachsen auf

Der Polizei glückte vor der Grenze zu Polen heute Morgen ein Zufallstreffer: Beamte lieferten sich mit dem Fahrer eines silbernen T5 auf der Autobahn 4 eine Verfolgungsjagd - der Wagen war wenige Stunden zuvor in Wolfsburg gestohlen worden.

Voriger Artikel
Wohnhauseinbrechern fällt Bargeld in die Hände
Nächster Artikel
Einbruch in Shisha-Bar: Elektronik und Geld weg

Der Bulli hatte in der Cottbuser Straße (Westhagen) gestanden.

Auf der A4 fiel der Fahndungsgruppe Bautzen dann gegen 7 Uhr der T5 mit Gifhorner Kennzeichen auf, der in Richtung Görlitz (polnische Grenze) unterwegs war.

Die Beamten überprüften das Nummernschild, stellten so den Diebstahl fest und nahmen die Verfolgung auf. Auch ein Hubschrauber kam zum Einsatz.

Bei Bautzen raste der Mann dann mit dem gestohlen Bulli auf ein Feld, fuhr sich fest und rannte zu Fuß davon.

Die Polizei stellte das Auto sicher und informierte den Besitzer.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016