Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Verdreckte E-Bikes einfach stehen gelassen

Wolfsburg Verdreckte E-Bikes einfach stehen gelassen

Wolfsburg. Das dürfte für zwei Mieter von städtischen Elektro-Fahrrädern die letzte Fahrt gewesen sein: Sie bretterten mit den teuren E-Mobilen nicht nur durch Schlamm und rupften bei einem ein Kabel raus. Sie ließen die verschmutzten Räder am Ende auch noch dreist mitten in Vorsfelde stehen, statt sie zur nächsten Ladestation zu bringen.

Voriger Artikel
Rentnerin (76) stirbt nach Unfall
Nächster Artikel
Badeland: Preis für den 10.000.000. Besucher

Dreckig und demoliert: Erich Engel fand die beiden E-Bikes am Samstagmorgen an seinem Gartenzaun.

Quelle: Manfred Hensel

Entdeckt wurden die beiden Elektro-Räder am Samstag von Erich Engel: „Die beiden verdreckten E-Bikes standen vor meinem Gartenzaun in der Wittinger Straße“, berichtet der Vorsfelder. Er habe versucht, die städtische Kontaktstelle anzurufen - doch im so genannten E-Mobility Cube sei niemand ans Telefon gegangen. „Also habe ich die Polizei gerufen, die Räder könnten ja auch gestohlen sein“, so Engel.

Die Beamten baten Engel darum, die Räder sicher auf dem Hof zu verwahren - und fuhren weiter. „Das ist Sache der Stadt“, betonte gestern Polizeisprecher Sven-Marco Claus gegenüber der WAZ. Diebstahl sei so gut wie ausgeschlossen, „alle Nutzer sind registriert“.

„Stimmt“, sagt Stadtsprecherin Sabrina Dünschede. „Niemand ist anonym.“ Die beiden Mieter seien bereits ermittelt worden: Sie seien künftig für die Nutzung der städtischen Elektro-Bikes gesperrt und „haften für etwaige Schäden“.

Die Stadt werde die Bikes reinigen und begutachten. Für die Stadt war es eine Premiere: Erstmals seien neue E-Bikes nicht wieder an Ladestationen abgegeben worden. Normalerweise gingen Nutzer „sehr pfleglich“ mit den E-Bikes um.

Dünschede gab ein weiteres Problem zu: Wegen „technischer Schwierigkeiten“ sei das Service-Team nicht erreichbar gewesen.

bis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände