Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Verdreckte E-Bikes einfach stehen gelassen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Verdreckte E-Bikes einfach stehen gelassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 19.10.2015
Dreckig und demoliert: Erich Engel fand die beiden E-Bikes am Samstagmorgen an seinem Gartenzaun. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Entdeckt wurden die beiden Elektro-Räder am Samstag von Erich Engel: „Die beiden verdreckten E-Bikes standen vor meinem Gartenzaun in der Wittinger Straße“, berichtet der Vorsfelder. Er habe versucht, die städtische Kontaktstelle anzurufen - doch im so genannten E-Mobility Cube sei niemand ans Telefon gegangen. „Also habe ich die Polizei gerufen, die Räder könnten ja auch gestohlen sein“, so Engel.

Die Beamten baten Engel darum, die Räder sicher auf dem Hof zu verwahren - und fuhren weiter. „Das ist Sache der Stadt“, betonte gestern Polizeisprecher Sven-Marco Claus gegenüber der WAZ. Diebstahl sei so gut wie ausgeschlossen, „alle Nutzer sind registriert“.

„Stimmt“, sagt Stadtsprecherin Sabrina Dünschede. „Niemand ist anonym.“ Die beiden Mieter seien bereits ermittelt worden: Sie seien künftig für die Nutzung der städtischen Elektro-Bikes gesperrt und „haften für etwaige Schäden“.

Die Stadt werde die Bikes reinigen und begutachten. Für die Stadt war es eine Premiere: Erstmals seien neue E-Bikes nicht wieder an Ladestationen abgegeben worden. Normalerweise gingen Nutzer „sehr pfleglich“ mit den E-Bikes um.

Dünschede gab ein weiteres Problem zu: Wegen „technischer Schwierigkeiten“ sei das Service-Team nicht erreichbar gewesen.

bis

Wolfsburg. Seit Montag gibt es zwei große Baustellen in der Innenstadt: Der Fußgängerüberweg auf der Pestalozziallee wird saniert, die Straße ist deshalb für Autofahrer gesperrt. Außerdem werden an der Ecke Heinrich-Heine-Straße/Schillerstraße die Ampeln ausgetauscht.

19.10.2015

Wasserrohrbruch in der Saarstraße: Schon zum zweiten Mal in diesem Monat mussten die Anwohner am Wochenende ohne fließendes Wasser auskommen.

22.10.2015

Für die Wolfsburger Katholiken, die bisher die St.-Joseph-Kirche in der Oppelner Straße besuchten, ist jetzt sicher: Das Gebäude ist verkauft, sie müssen die Heilige Messe ab Dezember in einer der anderen fünf katholischen Kirchen feiern. Zwei davon stehen jedoch ebenfalls zum Verkauf: St. Heinrich (Rabenberg) und St. Elisabeth (Westhagen).

19.10.2015
Anzeige