Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Verdacht der Vorteilsannahme: Stadt ermittelt gegen Mitarbeiter

Wolfsburg Verdacht der Vorteilsannahme: Stadt ermittelt gegen Mitarbeiter

Ein Mitarbeiter der Sport- und Bäderverwaltung steht nach WAZ-Informationen offenbar unter dem Verdacht der Vorteilsannahme. Auf WAZ-Anfrage bestätigte die Pressestelle im Rathaus, gegen einen Mitarbeiter seien „Vorwürfe erhoben worden, die durch die Verwaltung aufgeklärt werden“.

Voriger Artikel
Autoknacker in Ehmen - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Flitzer: „Das gibt mir den Kick!“

Rathaus: Vorwürfe gegen einen Mitarbeiter.

Quelle: Foto: Archiv

Nach WAZ-Informationen steht der Mitarbeiter (Name der Redaktion bekannt) aus dem Geschäftsbereich Sport und Bäder unter dem Verdacht der Vorteilsannahme, das städtische Rechnungsprüfungsamt ermittelt. Angeblich habe sich der Betreffende eine personalisierte VIP-Dauerkarte für den Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg schenken lassen. Auch um Schwimmkurse ging es angeblich. Was in der freien Wirtschaft kein Problem wäre, kann für einen Beamten fatale Folgen haben. Beamte dürfen Geschenke nur bis zu einer Höhe von wenigen Euro annehmen, um jedem Verdacht von Korruption vorzubeugen.Der Mitarbeiter, so die Stadt weiter, werde „bis auf Weiteres“ in einem anderen Geschäftsbereich eingesetzt. Zum Schutz der Persönlichkeitsrechte und aufgrund des laufenden Verfahrens gebe man keine weiteren Auskünfte.

Vor Jahren hatte auch die VIP-Karten-Affäre um den VfL Wolfsburg für Wirbel gesorgt.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr