Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Velstoverin erinnert sich an Natascha Ochsenknecht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Velstoverin erinnert sich an Natascha Ochsenknecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 21.01.2018
Im Interview mit RTL: Heidrun Hennig erinnert sich an Dschungelcamp-Teilnehmerin Natascha Ochsenknecht.  Quelle: Repro/WAZ
Anzeige
Wolfsburg

 Zum Auftakt der Show machte sich ein TV-Team auf Spurensuche in Wolfsburg und interviewte Heidrun Hennig aus Velstove. Sie kennt die junge Natascha, als sie mit 18 Jahren bei Juwelier Moser (heute Hungeling) ihre Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau machte.

Natascha Ochsenknecht: Sie nimmt am RTL-Dschungelcamp teil – und hat vor über 30 Jahren in Wolfsburg ihre Ausbildung gemacht. Quelle: RTL Mediengroup

Das TV-Team reiste am Donnerstagnachmittag an – trotz des Sturms Friederike. Bei Hungeling interviewten die Fernsehleute Heidrun Hennig. Die 60-Jährige erinnert sich gern an die junge Natascha: „Sie war damals schon ein Paradiesvogel und fiel durch ihre besondere Kleidung auf. Sie hat sich schon von den anderen Auszubildenden, die ihre Ausbildung brav und schüchtern durchlaufen haben, abgesetzt.“

Klassentreffen in Wolfsburg

Natascha Ochsenknecht wuchs in Liedingen bei Braunschweig auf, ging in Vorsfelde zur Schule und machte in Wolfsburg ihre Ausbildung. Vor zwei Jahren kam der TV-Star und die Ex-Frau von Schauspieler Uwe Ochsenknecht zum Klassentreffen in die Volkswagenstadt.

Die Dschungelcamper der 12. Staffel der beliebten TV-Show. Quelle: MG RTL D / Stefan Menne

Und auch heute über 30 Jahre später ist Natascha Ochsenknecht eine auffällige Persönlichkeit mit Vorliebe für ungewöhnliche Looks. Hennig: „Sie war sehr quierlig. Sie konnte nicht lange still stehen, war eigentlich immer in Bewegung. Und so ist sie ja, glaube ich, immer noch.“

Heidrung Hennig drückt Natascha Ochsenknecht die Daumen im Dschungelcamp. Die 53-Jährige zeigt sich zum Auftakt am Freitag von ihrer toughen Seite, aß einen Krokodil-Penis ohne mit der Wimper zu zucken.

Von der Redaktion

Stadt Wolfsburg VfL-Spiel gegen Frankfurt - Polizei hat die Lage im Griff

2500 Gästefans reisten am Samstag zum Spiel des VfL gegen Frankfurt an. „Es gab keine Scharmützel“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

21.01.2018
Stadt Wolfsburg 400 Besucher im Hallenbad Wolfsburg - Mega-Metal-Party auch ohne Sodom!

Metal vom Feinsten: 400 Besucher feierten die elften Auflage des „Break Your Neck“ im Hallenbad Kulturzentrum Wolfsburg – und das, obwohl die Hauptband „Sodom“ kurzfristig abgesagt hatte.

21.01.2018
Stadt Wolfsburg Rotary Club lud ins Scharoun Theater - Höchst anspruchsvolles Neujahrskonzert

Mit großer Freude über den Zuspruch zum 29. Neujahrskonzert begrüßte am Sonntagvormittag Prä­sident Dr. Peter Wendland die Mitglieder und Freunde des Rotary Clubs Gifhorn-Wolfs­burg im voll besetzten Scharoun Theater.

21.01.2018
Anzeige