Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Velpke und Grafhorst: Kita-Träger wechseln
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Velpke und Grafhorst: Kita-Träger wechseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.11.2013
Kooperieren mit der Samtgemeinde: Die Kitas in Velpke (li.) und Grafhorst. Quelle: Fotos: Archiv
Anzeige

78 Mitarbeiter sind laut Erstem Samtgemeinderat Rüdiger Fricke aktuell in den fünf Kitas der Samtgemeinde beschäftigt, darunter 57 Erzieher. Die Personalkosten betragen pro Jahr rund 2,5 Millionen Euro. Bislang sind alle Einrichtungen in den Händen der Gemeinden, ein riesiger Verwaltungsaufwand, wie Fricke betonte. Sein Wunsch: Die Samtgemeinde, die sich sowieso schon um die laufenden Geschäfte kümmern muss, soll künftig die Trägerschaft übernehmen.

Grafhorst und Velpke haben bereits eine so genannte Regie-Vereinbarung mit der Samtgemeinde geschlossen. Am Montagabend ging es um die Angleichung der Satzungen, Gebühren und Richtlinien für die Kindergarten-Nutzung sowie den Früh- und Spätdienst der beiden Kindertagesstätten. Für die Entgelte wurde eine zehnstufige Sozialstaffel festgelegt (vorher waren es sieben Stufen). Insgesamt ist eine Gebührenreduzierung geplant, lediglich Eltern mit Einkommen über 4500 Euro müssen geringfügig mehr bezahlen als bisher.

Sorge bereitet den Grafhorstern vor allem der zu erwartende Engpass in der Hortbetreuung im nächsten Jahr. Zurzeit gehen die Grafhorster Kinder in Danndorf in den Hort (WAZ berichtete). Aber für 2014 gibt es dort 20 Anmeldungen und nur zwölf freie Plätze. Doch das sei kein Problem: „Notfalls müssen wir in Grafhorst wieder einen Hort einrichten“, so Fricke.

iks

Seit dem Sommer reckte die bereits gestutzte, aber noch immer riesige Pappel am Schillerteich (Berliner Ring, Höhe Nordsteimker Straße) ihre nackten Äste gen Himmel.

21.11.2013

Die Vorweihnachtszeit rückt immer näher - und damit auch die Zeit der Weihnachtsfeiern und Glühweinstände. Polizeisprecher Sven-Marco Claus kündigt an: „Wir werden in dieser Zeit verstärkt Alkoholkontrollen in Wolfsburg durchführen.“

21.11.2013

Große Veränderungen stehen im Centro Italiano an. Nicht nur, dass die Einrichtung in den nächsten Jahren vermutlich einen neuen Standort bekommt - insbesondere das Gastronomiekonzept soll umgekrempelt werden.

21.11.2013
Anzeige