Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Varieté und Clowns: Training für die Lachmuskeln

Wolfsburg Varieté und Clowns: Training für die Lachmuskeln

Fußball-Weltmeisterschaft und dann ausgerechnet das Spiel Deutschland gegen Ghana! Größer hätte die Konkurrenz für den letzten Abend der Sommerbühne am Samstag nicht sein können. Immerhin: Knapp 200 Besucher entschieden sich für die Varieté- und Clownsnacht im Schlosshof. Sie kamen auf ihre Kosten, bogen sich vor Lachen und erwiesen sich als eifrige Mitspieler der Show.

Voriger Artikel
Riesenspiel: 3600 Fans sehen 2:2 zwischen Deutschland und Ghana
Nächster Artikel
Bluttat in Vorsfelde: Täter bleibt vorerst auf freiem Fuß

Toller Abschlussabend für die Sommerbühne: Die Mischung aus Clowns, Artistik, Jonglage und Comedy begeisterte die Besucher.

Quelle: Photowerk (bea)

Es waren nicht die spektakulären Sensationen, bei denen das Publikum zu atmen vergisst. Es war stattdessen der phantasievolle Reigen aus Artistik, Jonglage und Pantomime, Comedy und Slapstick. Es dominierte die Körpersprache, es dominierten Witz und Humor, bisweilen auch liebenswürdig-elegante Derbheit.

Kein Varieté ohne Clown mit roter Nase. Dieser hier schüttete Popcorn ins Publikum, überredete einen Zuschauer zum Wasser-Wettspucken, gab sich (der natürlich missglückten) sportlichen Betätigung auf dem Laufband hin. Es wurde gezaubert, mit Pingpong-Bällen gegurgelt und Golfschlägern balanciert, und es wurden die tollsten akrobatischen Kunststücke vollbracht. Sogar brennende Fackeln gelangten zum Einsatz einschließlich des gutgemeinten Appells an die Kinder im Publikum: „Macht das nicht zu Hause, macht das in der Schule.“

Die urkomische Flamenco-Tänzerin auf drei Beinen wusste ebenso zu verblüffen wie der indische Schwertschlucker, und die Erläuterung herrlich absurder Flugsicherheitsbestimmungen trainierte die Lachmuskeln der begeisterten Besucher. Nicht enden wollender Applaus für Steve Rawlings, das Duo Juxart, die Strange Comedy und Grandma Barry Lubin. Und die Anmerkung eines Ehepaars aus Fallersleben: „Für uns war es die schönste Veranstaltung des Festivals.“

km

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016