Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
VWI: 100 neue Wohnungen in diesem Jahr

Wolfsburg VWI: 100 neue Wohnungen in diesem Jahr

2013 stand für Volkswagen Immobilien ganz im Zeichen des Wohnungsneubaus. In der Nordstadt und am Köhlerberg ziehen noch in diesem Jahr die ersten Mieter in die Neubauten ein, weitere Projekte folgen.

Voriger Artikel
Blitz-Marathon: Nur wenige Raser
Nächster Artikel
Blitz-Marathon: 4874 Autofahrer in 24 Stunden überprüft

Drömlingshöhe: In der Nordstadt entsteht das VWI-Wohnbauprojekt; die ersten Mieter sollen im Herbst einziehen.

Insgesamt war 2013 ein gutes Jahr für die Gesellschaft. Das belegt der gerade veröffentlichte Jahresbericht.

Mehr Wohnraum für Wolfsburg - das ist und bleibt ein wichtiges Thema auch für VWI. Die Nachfrage ist höher als das Angebot, so lag die Leerstandsquote bei VWI im vergangenenen Jahr bei 1,8 Prozent, ein Rückgang um 0,8 Prozent im Vergleich zu 2012 (das entspricht 79 Wohnungen). Der Wohnungsbestand umfasst 9281 (Stand: 31. Dezember 2013) eigene und 465 angemietete Wohnungen. Das sind 141 weniger als noch 2012, diese Verminderung resultiert laut VWI aus Einzelverkäufen. Zudem vermietete VWI im vergangenen Jahr 133 Garagen sowie 399 Einstellplätze.

In diesem Jahr wird VWI seinen Wohnungsbestand um mehr als 100 Einheiten erhöhen: Sowohl Wohnungen in der Drömlingshöhe (Nordstadt) und in den Königswiesen (Köhlerberg) werden fertiggestellt. Weitere VWI-Wohnungbauprojekte sind Wohnen am Glockenberg (Fallersleben), Grauhorststraße (Wohltberg), Steimker Berg-Ost und An den Schlosswiesen (Nordstadt).

Finanziell steht VWI gut da. Deutlich verbessert hat sich das Ergebnis vor Steuern mit 19,4 Millionen Euro (2012: 13,7 Millionen). Der Gewinn nach Steuern beträgt 13,9 Millionen Euro (2012: 8,8 Millionen). Positiv auch: Die Umsätze sind in den vergangenen fünf Jahren kontinuierlich angestiegen. 2013 lag der Umsatz bei 110,5 Millionen Euro (2012: 104,8 Millionen). Für 2012 erwartet VWI erstmalig, dass die gewerblichen Umsätze die der Wohnungswirtschaft übertreffen.

Gestiegen ist übrigens auch die Zahl der Mitarbeiter: Aktuell beschäftigt sind 306 Menschen, zehn mehr als noch 2012.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016