Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VW-Mitarbeiter bauen einen Entenstall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VW-Mitarbeiter bauen einen Entenstall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:52 23.03.2018
Mitarbeiter von VW Pro Ehrenamt helfen beim Bau des neuen Entenstalls Quelle: Britta Schulze
Stadtmitte

 Am Donnerstagmorgen begannen die Arbeiten: Sieben Mitarbeiter von VW Pro-Ehrenamt unterstützten das Personal des Pflegeheims dabei. Birgit Brunstein gehörte zu den sieben ehrenamtlichen Helfern. Als die Idee bei einer Weihnachtswunsch-Aktion im vergangenen Jahr aufkam, sei sie sofort begeistert gewesen: „Ich finde es gut, wenn ältere Menschen Kontakt zu Tieren haben können. Wenn ich das unterstützen kann, helfe ich da wirklich gerne.“

Gefiederte Heimbewohner: Diese vier Enten leben im AWO-Pflegeheim in der Goethestraße. Quelle: Britta Schulze

Wegen der geringen Größe des Gartens hinter dem Pflegeheim war jahrelang unklar, wie die Fläche am besten genutzt werden könnte. Heute leben dort vier Laufenten. „Anwohner und Besucher setzen sich hier gerne auf die Terrasse und sehen den Tieren zu“, erzählt Akin Za´ba, Sozialdienstleiter im Pflegeheim. Er findet es wichtig, dass die Bewohner viel mit Tieren in Berührung kommen können: „Tiere können ältere Menschen auf eine ganz andere Art erreichen, als Pfleger.“

Die Enten haben zwar schon einen Stall, aber der neue soll um einiges größer werden. Mit einer Grundfläche von zwei mal 1, 90 Metern werden sie hier mehr als genug Platz haben. Der alte Stall kann dann als Brutstätte genutzt werden. Die Vögel haben zwar schon mal Eier gelegt, aber der richtige Platz zum Brüten fehlte bisher. Neben dem neuen Stall erwartet die Enten noch eine Überraschung: Sie bekommen zwei Planschbecken zum Baden. Bisher wässerten sie in Bottichen ihr Gefieder.

Von Maren Schaefer

Stadt Wolfsburg Täter erbeuten Bargeld - Einbruch in Wohnhaus

Bargeld in noch genau zu ermittelnder Höhe erbeuteten Unbekannte am Donnerstag bei einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Straße Hanna-Höch-Ring in Reislingen. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstagmorgen 07.45 Uhr und Donnerstagnachmittag 17.30 Uhr.

23.03.2018

Das ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten: Betrüger gaben sich am Telefon tatsächlich als Polizisten aus und versuchen so an persönliche Informationen und Daten zu kommen.

23.03.2018

Zwei Autoaufbrüche vermeldet die Polizei. In beiden Fällen richteten die unbekannten Täter einen Schaden von rund 1000 Euro an.

23.03.2018