Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VW-Bad startet in die Badesaison
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VW-Bad startet in die Badesaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 10.05.2018
Es ist alles vorbereitet: VW-Bad-Leiterin Uta Honisch nimmt eine Wasserprobe. Quelle: Sebastian Bisch
Stadtmitte

Seit Wochen und Monaten sind fleißige Hände damit beschäftigt, das Freibad auf Hochglanz zu bringen. Bänke streichen und ähnliche Dinge, die drinnen stattfinden konnten, waren bald erledigt. Aber alles, was das Team um Badleiterin Uta Honisch draußen erledigen musste, war nicht ganz so einfach. „Der späte Frosteinbruch war nicht so gut für uns“, erzählt Uta Honisch. Trotzdem: Alles klappte.

Bade im VW-Bad: Ab kommenden Samstag ist das wieder möglich. Quelle: Britta Schulze

Eine große Herausforderung sind die Becken. Das Wasser bleibt dort auch im Winter und wird erst kurz vor Saisonstart abgepumpt. „Das dauert pro Becken mindestens vier bis fünf Tage“, erklärt die Badleiterin. Jeweils drei bis vier Tage sind nötig, um die Becken wieder zu befüllen. Insgesamt fünf Millionen Liter Wasser sind nötig. Das VW-Bad hofft auf einen Sommer mit langen Wärmeperioden. „Wir haben viele Stammgäste, die sogar bei 8 Grad schwimmen, aber wir brauchen auch Schönwetterschwimmer“, so Uta Honisch.

Von Sylvia Telge

Zum Europatag gab es gleich zwei Aktionen: Europa-Fahne wurden am Mittwoch vor dem Rathaus gehisst. Im Rathaus wurde außerdem eine Ausstellung eröffnet, die sich mit dem deutsch-französischen Verhältnis beschäftigt.

10.05.2018

Ein missglückter Papageienkauf, heftige Prügel und eine ziemlich verworrene Geschichte: Das Amtsgericht Helmstedt befasste sich am Mittwoch mit einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, die sich im vorigen Sommer in der Gemeinde Lehre zugetragen hat. Angeklagt ist ein Schausteller aus dem Raum Wolfsburg.

12.05.2018

In der Trichterrutsche des Badelandes in Wolfsburg hatte nicht jeder seinen Spaß. Vor Gericht verlor die Betreibergesellschaft jetzt einen Fall und muss zahlen.

09.05.2018