Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg VW-Arena: Betrunkener stürzte in den Kanal
Wolfsburg Stadt Wolfsburg VW-Arena: Betrunkener stürzte in den Kanal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 30.03.2014
Frankfurt-Fans in der VW-Arena: Die allermeisten Anhänger blieben friedlich, doch einige fielen negativ auf. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Vier von ihnen wurden mit Drogen erwischt, ein betrunkener Frankfurt-Anhänger widersetzte sich sogar heftig der Polizei und wurde festgenommen. Der stark alkoholisierte Frankfurt-Fan war bereits vor dem Spiel offenbar nicht mehr Herr seiner Sinne. Er stürzte gegen 13.40 Uhr in Nähe der Südtribüne in den Mittelland-Kanal, konnte sich jedoch aus eigener Kraft ans Ufer retten. Dann schrie er jedoch herum und beleidigte die Polizisten.

Der völlig durchnässte Frankfurt-Fan verbrachte das Spiel schließlich nicht wie geplant in der Gästekurve, sondern in einer Gewahrsamszelle der Polizei. Nach dem Spiel wurde er von Beamten zum Bahnhof begleitet und in den Zug nach Frankfurt gesetzt. Er kassierte eine Anzeige wegen Beleidigung.

Gleich bei vier Gästefans wurden vor dem Spiel am Einlass Drogen gefunden. Gegen sie wurden Strafverfahren wegen Drogenbesitzes eingeleitet.

Während der Partie blieb es ruhig - erst nach dem 2:1-Führungstreffer des VfL wurde gegen 17.15 Uhr ein Böller im Gäste-Fanblock gezündet. „Bislang haben wir jedoch keine Hinweise, wer den Böller gezündet hat“, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus.

Alles in allem wertete die Polizei die Fußball-Begegnung positiv. „Es war ein sehr ruhiges Spiel“, so Claus. Erfreulich sei, dass keine Bengalischen Feuer oder ähnliche verbotene Pyrotechnik gezündet wurde. „Hierdurch entstehen sehr leicht gefährliche Situationen.“

rpf

Anzeige