Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Urteil: Weg bei Waldhof bleibt Anliegerstraße
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Urteil: Weg bei Waldhof bleibt Anliegerstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.09.2015
Bleibt Anlieger-Straße: Der kleine Weg zwischen Barnstorf und Waldhof. Das entschied das Verwaltungsgericht gestern. Quelle: Photowerk (kau)
Anzeige

Knipphals hatte damit argumentiert, er fühle sich durch das Durchfahrtsverbot in seiner persönlichen Entscheidungsfreiheit eingeschränkt. Zudem wäre der Weg über Waldhof in die Stadt kürzer als der (reguläre) Weg über die K 111 von Barnstorf nach Nordsteimke.

Das Verwaltungsgericht Braunschweig aber schloss sich nach Worten eines Sprechers der Sicht der Stadt Wolfsburg an, die zu Recht davon ausgehe, dass ein Abbau des Anlieger-frei-Schildes „eine besondere Gefahrenlage für die Verkehrsteilnehmer“ nach sich ziehen würde. Insbesondere, weil dann mit deutlich mehr Verkehr auf dem Waldhofweg zu rechnen sei und der Weg mit einer Fahrbahnbreite zwischen 3,80 und 4,90 Meter dafür schlicht nicht ausgelegt sei. Tatsächlich fordere der Stand der Technik für den „Begegnungsverkehr zwischen Pkw“ eine Straßenbreite von 4,75 Metern, zusätzlich auf beiden Seiten jeweils einen halben Meter befestigten Sicherheitsraum. Und: Auch die Tragfähigkeit der kleinen Weges entspreche nicht der einer normal zu befahrenen Straße.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig - es kann ein Antrag auf Zulassung der Berufung beim Oberverwaltungsgericht gestellt werden.

fra

Die Ursache für die Ampelstörung im Heinenkamp ist bisher ungeklärt. Am Dienstag hatte der Fehler zu einem Mega-Rückstau rund um das Hattorfer Gewerbegebiet geführt (WAZ berichtete exklusiv), gestern funktionierte die Anlage wieder - vorerst.

23.09.2015

Die Abgas-Affäre bei VW hat sofortige Auswirkungen auf die Stadt Wolfsburg! Wegen der Gewinnwarnung, die Volkswagen ausgesprochen hat, steht der Wolfsburger Haushalt 2016 auf der Kippe. Hintergrund: Bei der Gewerbesteuer droht ein massiver Einbruch.

24.09.2015

Wolfsburg. Der Eintritt ins Badeland wird 2016 teurer. Aktuell diskutiert die Politik die von der Verwaltung vorgeschlagene Preiserhöhung. Die Kunden sind zwiegespalten.

23.09.2015
Anzeige