Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Urteil: Mit Messer auf Cousin eingestochen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Urteil: Mit Messer auf Cousin eingestochen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 18.11.2014
Amtsgericht: Mann nach Messerstecherei verurteilt. Quelle: Baschin (Archiv)
Anzeige

Die Familienverhältnisse sind nicht ganz einfach. Der Angeklagte, ein Libanese, wohnt mit seiner Schwester in einer gemeinsamen Wohnung in Westhagen. Im gleichen Mietshaus wohnt - in einer eigenen Wohnung - auch das Opfer, Ex-Mann der Schwester des Angeklagten. Das frühere Paar hat einen gemeinsamen Sohn, und um den gab es am 27. April Streit zwischen Angeklagtem und Opfer. Zuerst am Telefon, wenige Minuten später sah man sich auf der Straße - und der Streit eskalierte.

Beide Männer sagten aus, sie seien vom jeweils anderen angegriffen worden. Fakt auf jeden Fall: Der Angeklagte hatte plötzlich ein Messer in der Hand und stach zu. „Er wollte mich am Hals treffen“, behauptete das Opfer - zwischen den Verwandten herrscht Eiszeit. Zwar traf der Stich nur den Oberarm, aber das war schlimm genug. Der Bizeps wurde fast durchtrennt, sechs Wochen Gipsschiene und zwei Monate Krankschreibung waren die Folge.

Urteil: Ein Jahr Gefängnis auf Bewährung, zudem muss der Angeklagte 1500 Euro Schmerzensgeld an das Opfer zahlen.

fra

Sie hat noch keinen Namen, aber schon einen schönen Ganztagsbereich: Die frisch fusionierte Grundschule Detmerode-Westhagen weihte gestern ihre umgestalteten Räume für die Ganztagsbetreuung am Standort Westhagen ein. Außerdem stellte sie Ergebnisse ihrer Nachmittagsarbeit vor, und die waren beeindruckend.

20.11.2014

Die Neuland schenkte Wolfsburg zum 75. Stadtgeburtstag eine Stiftung. Das war vor einem Jahr. Mittlerweile haben sich Vorstand und Kuratorium formiert, seit gestern läuft das erste Projekt: „wohnsionär“.

20.11.2014

Der Wolfsburger Tobias Tantius hat sein erstes Buch auf den Markt gebracht. Es heißt „Gedanken aus Übermorgen“ und ist eine Sammlung aus phantastischen Kurzgeschichten.

20.11.2014
Anzeige