Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ungewöhnliche Aktion: Öffentliches Stillen in der City-Galerie
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ungewöhnliche Aktion: Öffentliches Stillen in der City-Galerie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.10.2016
Öffentliches Stillen in der City-Galerie: Bei der Aktion macht auch Grazia di Prima mit. Sie ist selbst Mitglied der Facebook-Gruppe WOB Mamas. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Mit dem Management ist die Aktion abgesprochen. „Es geht uns nicht darum, jemanden zu provozieren“, betont Susanne Shamir, selbst zweifache Mutter. „Ich hoffe aber, dass sich durch so eine Aktion auch ängstliche Mütter mehr trauen. Viele gehen in den ersten Monaten gar nicht raus, dabei sollte man sich doch ganz entspannt auch in der Öffentlichkeit austauschen können.“

Die Mütter werden sich am Weltstilltag entweder im Erdgeschoss oder im Untergeschoss des Centers auf Bänken niederlassen, um miteinander ins Gespräch zu kommen - und ihre Kinder stillen. Anschließen kann sich jede. „Wo genau wir sein werden kommt auch darauf an, wie viele wir sind“, so Shamir.

Den Impuls für die Aktion gab ein Vorfall, der unter den rund 650 Mitgliedern der Facebookgruppe ausführlich diskutiert wurde. Einer von knapp 100 Ladenmietern des Centers hatte eine Mutter, die ihr schreiendes Kind stillen wollte, auf den Stillraum in einer anderen Etage verwiesen, was diese als Rauswurf empfand (WAZ berichtete).

Wolfsburg. Seit Anfang September brennen immer wieder Container im gesamten Stadtgebiet. Die Polizei hofft auf Hinweise, um den oder die Brandstifter zu stellen. Die WAZ sprach mit Dr. Mohammad Zoalfikar Hasan vom AWO-Psychiatriezentrum in Königslutter über mögliche Beweggründe für die Taten.

01.10.2016

Wolfsburg. Mehr als 20 Stationen in den Orts- und Stadtteilen besuchte das Spielmobil des Geschäftsbereichs Jugend seit April, jetzt ist die Saison zu Ende. Zum Abschlussfest am Schillerteich gab es am Freitagnachmittag nochmal das volle Programm inklusive Stockbrot-Backen.

30.09.2016

Wolfsburg. Jede zurückgelegte Bahn für den guten Zweck. 327 Teilnehmer schwammen beim 24-Stunden-Schwimmen am letzten Wochenende im Badeland 1231 Kilometer - mit Geld von Autostadt und Skoda-Zentrum kamen so 6155 Euro zusammen. Die Organisatoren von „4 für Wolfsburg“ übergaben gestern zwei Schecks.

30.09.2016
Anzeige