Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfallflucht durch berunkenen Radfahrer schnell geklärt

Wolfsburg Unfallflucht durch berunkenen Radfahrer schnell geklärt

Dumm gelaufen: Ein betrunkener Radfahrer (39) verlor am Dienstagabend auf dem Wohltberg das Gleichgewicht, krachte gegen ein abgestelltes Auto und verursachte 500 Euro Schaden – und das alles vor den Augen der Polizei.

Voriger Artikel
Autoaufbrecher hatten es auf Cola abgesehen
Nächster Artikel
Arbeitslosenquote sinkt auf 4,8 Prozent

Angetrunkener Radfahrer erwischt: Ein 39-Jähriger hatte beinem Sturz einen Golf beschädigt und versuchte zu fliehen - mit 1,49 Promille.

Quelle: Archiv

Die Beamten waren gegen 23.45 Uhr auf der Breslauer Straße bei einer Verkehrskontrolle, als sie einen lauten Knall vernahmen; gleich darauf torkelte ihnen der Radfahrer entgegen. Den Lärm wollte er damit erklären, dass ihm seine Sporttasche vom Gepäckträger gefallen sei. Doch die Beamten trauten dem Braten nicht, schauten an dem benachbarten geparkten Golf nach und stellten den frischen Schaden am Kotflügel fest.

Diese Zeit nutzte der 39-jährigen zu einem ebenso sinnlosen wie kurzen Fluchtversuch zu Fuß – einer der Beamten legte einen kurzen Sprint hin und schnappte sich den Mann. Der Alcotest ergab stattliche 1,49 Promille, auf den Radfahrer wartet nun ein Verfahren wegen Unfallflucht.

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Heißhunger auf schnörkellose Hausmannskost stillt in Wolfsburg seit dem 10. Januar 2017 das Restaurant „Unter den Eichen“ in der gleichnamigen Straße am Steimker Berg. Dabei isst - und genießt - das Auge mit. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr