Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Unfall mit fünf Autos auf der B188 bei Vorsfelde
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Unfall mit fünf Autos auf der B188 bei Vorsfelde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 18.11.2016
Fünf demolierte Autos, zwei Verletzte: Das ist die Bilanz eines Unfalls gestern Nachmittag auf der B188 bei Vorsfelde. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Vorsfelde

Nach Polizeiangaben musste eine 41-jährige Frau mit ihrem VW Touran in Fahrtrichtung Wolfsburg abbremsen. Dass der Verkehr vor ihm schlagartig langsamer wurde, erkannte ein 21-Jähriger zu spät. Kurios: Obwohl er mit seinem Skoda erst an fünfter Stelle hinter der 41-Jährigen war, fuhr er auf den Polo eines 65-Jährigen vor ihm auf.

In einer Art Domino-Effekt prallte der Polo dann auf den Audi eines 51-Jährigen, der wiederum gegen den Golf eines 66-Jährigen stieß. Dieser Fahrer, der wie alle anderen Unfallbeteiligten auch aus Wolfsburg kommt, fuhr schließlich noch leicht auf den Touran der 41-Jährigen auf. Der 21-Jährige und der 65-Jährige vor ihm erlitten leichte Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst behandelt.

Der Skoda und der Polo wurden abgeschleppt. Heinz-Peter Fricke von der Polizei Vorsfelde geht davon aus, dass der Sicherheitsabstand zwischen den einzelnen Fahrzeugen zu gering war.

joe

Stadt Wolfsburg Die Helfer sind vielfach gefordert - Berufsfeuerwehr: Sieben Einsätze pro Tag

Wolfsburgs Feuerwehrleute haben alle Hände voll zu tun: Sechs bis sieben Feuerwehreinsätze, 39 Rettungsdiensteinsätze und vier bis fünf Krankentransporte - pro Tag!

17.11.2016

Völlig überraschend hat die Stadtverwaltung über Nacht mitten in der City eine Tempo-10-Zone eingerichtet. Am Fußgängerüberweg der Pestalozziallee soll in einer Fahrtrichtung wohl den ganzen Winter lang diese bessere Schrittgeschwindigkeit gelten.

17.11.2016
Stadt Wolfsburg Software zur Vorhersage künftiger Straftaten auch für Wolfsburger Polizei - Ziel: Einbrecher schnappen – schon vor der Tat

Kann die Wolfsburger Polizei demnächst Einbrecher vor der Tat festnehmen, weil sie weiß, wo und wann sie vermutlich zuschlagen werden? Klingt nach Science Fiction, ist es aber nicht. Das Land überlegt an der Einführung eines „Predectiv Policing“-Systems zur Verbrechens-Vorhersage. „Und das würde die Polizeiinspektion begrüßen“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus.

20.11.2016
Anzeige