Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Unfall mit Schulbus: Kinder im Glück

Wolfsburg Unfall mit Schulbus: Kinder im Glück

Da waren gleich mehrere Schutzengel im Spiel: Eine Frau (73) nahm mit ihrem Skoda gestern früh auf der Braunschweiger Straße einem Schulbus die Vorfahrt. Trotz Vollbremsung des Busfahrers krachte es - doch die 35 Kinder blieben allesamt unverletzt.

Voriger Artikel
Nordstadt: Investor traf aufgebrachte Bürger
Nächster Artikel
Stadtgeburtstag: Heute geht’s los!

Braunschweiger Straße: Hier nahm eine Autofahrerin einem Schulbus die Vorfahrt, es kam zum Unfall.

Quelle: Photowerk (bs)

Die 73-jährige Wolfsburgerin wollte gegen 7.45 Uhr aus der Straße Am Rotheberg (Köhlerberg) nach links auf die Braunschweiger Straße einbiegen. Dabei übersah sie den Schulbus, der aus der Innenstadt und auf dem linken Fahrstreifen der Braunschweiger Straße ebenfalls in Richtung Detmerode unterwegs war. Der Busfahrer (51) legte noch eine Vollbremsung hin - vergebens.

Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich gegeneinander. Polizei und Rettungskräfte rückten nach mehreren Notrufen mit einem Großaufgebot aus. Doch alle Beteiligten hatten Riesen-Glück. Eine Notärztin, die sich vor Ort um die 35 Schulkinder kümmerte, konnte bald Entwarnung geben: Die Jungen und Mädchen waren allesamt unverletzt geblieben.

Die 73-jährige Skoda-Fahrerin allerdings erlitt einen Schock und musste per Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden. Ihr Skoda Fabia musste abgeschleppt werden, den Gesamtschaden gibt die Polizei mit 4000 Euro an. Auch die WVG schickte sicherheitshalber ein Ersatzfahrzeug, das die Kinder anschließend sicher zur Schule brachte.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
Medaillenspiegel 2018

 Olympia 2018: Der Sportbuzzer berichtet für Sie täglich live von den Winterspielen in Pyeongchang. Alle Disziplinen, alle Entscheidungen, alle Medaillen – hier bleiben Sie top informiert. mehr