Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Unfall auf Autobahn: Vier Insassen verletzt

Wolfsburg Unfall auf Autobahn: Vier Insassen verletzt

Auf der A 39 hat sich am Freitagnachmittag ein schlimmer Auffahr-Unfall ereignet. Vier Auto-Insassen zogen sich leichte Verletzungen zu, der Gesamtschaden liegt bei 15.000 Euro.

Voriger Artikel
Golf-Fahrer unter Drogeneinfluss
Nächster Artikel
Wolfsburger Sportgeschichte: Fotos, Fans und Feldhandball

Unfall auf der A39: Ein Bulli-Fahrer (28) fuhr auf einen Skoda auf, vier Auto-Insassen wurden verletzt.

Quelle: Photowerk (gg)

Es passierte gegen 15.10 Uhr auf der Autobahn zwischen Fallersleben und Mörse. Ein Bulli-Fahrer (28) aus Braunschweig war in Richtung Süden unterwegs. Er übersah offenbar die Autoschlange vor sich, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und rammte einen Skoda Octavia. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda gegen einen A8 geschoben.

Bei dem Unfall zogen sich neben dem 28-jährigen Braunschweiger auch die drei Insassen des Skoda, zwei 26-Jährige aus dem Kreis Gifhorn und ein Wolfsburger (33), leichte Verletzungen zu. Sie kamen zur Untersuchung ins Klinikum.

Die drei beteiligten Autos waren durch den Zusammenstoß schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten sperrte die Freiwillige Feuerwehr Fallersleben für etwas anderthalb Stunden die linke Fahrspur. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr