Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Unfall am Mörser Knoten: BMW wendete auf Abfahrt

Wolfsburg Unfall am Mörser Knoten: BMW wendete auf Abfahrt

Wenden auf der Autobahnauffahrt ist verboten - und kann auch böse enden, wie am Samstag: In Höhe des Mörser Knotens krachte ein BMW gegen einen Golf, ein 76-jähriger Wolfsburger kam ins Klinikum. Der Schaden beläuft sich auf rund 12.000 Euro.

Voriger Artikel
Überraschung! Schloss hat weißen Anstrich
Nächster Artikel
Polizei-Einsatz: „Es hat zwei Mal geknallt“

Golf gegen BMW: Ein 47-jähriger Braunschweiger wendete auf der Autobahn-Abfahrt nach Mörse.

Quelle: Tim Schulze

Und das war passiert: Gegen 10 Uhr vormittags fuhr ein 47-jähriger Braunschweiger mit seinem BMW von der Autobahn aus die Abfahrt nach Mörse. Auf der Brücke (L 294)wollte der Mann nach links abbiegen - was aber derzeit wegen der Bauarbeiten für einen Radweg zwischen Mörser Knoten und Detmeroder Teich nicht möglich ist.

In der Not wendete der Braunschweiger seinen Wagen - und das mit fatalen Folgen: Er übersah einen Golf, der aus Richtung Mörser Kreisel kam. Der Golf des 76-jährigen Wolfsburgers krachte mit voller Wucht in die Seite des BMW, beide Wagen blieben mitten auf der Kreuzung stehen. Glück im Unglück hatte der Golf-Fahrer: Er trug nur leichte Verletzungen davon. Sein Wagen hingegen musste abgeschleppt werden. Schaden insgesamt laut Autobahnpolizei: rund 12.000 Euro.

Polizeikommissar Patrick Braune: „Wenden ist an dieser Stelle verboten und zusätzlich ist der BMW-Fahrer auch noch über eine Sperrlinie gefahren.“

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr